Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sonnensegel für die Bouleanlage

Fuhrberg Sonnensegel für die Bouleanlage

Der nächste Sommer kann kommen - vor allem in Fuhrberg: Ein neues Sonnensegel an der Bouleanlage am Sportplatz gewährt ab sofort allen ein schattiges Plätzchen, die gerade nicht auf einer der Bahnen ihre Kugeln werfen.

Voriger Artikel
SPD will Kliniken in Lehrte und Burgwedel erhalten
Nächster Artikel
Mit Vector-Technik läuft das Internet schneller

Michael Bock (von links), Uwe Räbiger und Hermann Wöhler freuen sich über das neue Sonnensegel für die Fuhrberger Bouler.

Quelle: Frank Walter

Burgwedel. „Das ist echte Wertarbeit. Wenn wir Fuhrberger was anfangen, machen wir es ordentlich“, lobte Fuhrbergs CDU-Chef Hermann Wöhler bei einer kleinen Feierstunde am Sonntag - auch wenn es etwas gedauert habe, das Versprechen umzusetzen, wie er zugeben musste. Ortsbürgermeister Heinrich Neddermeyer war ebenfalls begeistert: „Da habt ihr was Gutes für Fuhrberg getan.“

Was den Boule-Sport angeht, da konnte Fuhrberg bereits seit Jahren mit der Anlage am Sportplatz punkten. Diese fristete aber ein Schattendasein, wurde nicht regelmäßig bespielt. Erst 2013 habe sich die Gruppe gefunden, die sich jetzt jeden zweiten Freitag dort trifft, erinnerte sich Uwe Räbiger. Die Boule-Enthusiasten jäteten Unkraut, bepflanzten die Umrandung und entwickelten schnell die Idee, dass doch ein Sonnensegel als Schattenspender eine tolle Sache wäre. Dank der finanziellen Unterstützung des CDU-Ortsverbands, einer Umlage der Boule-Spieler, der Hilfe von Michael Bock, der die technische Planung übernahm und das Material besorgte, sowie von Henning Kobbe, der alle Kontakte herstellte, hat es nun geklappt: Ein großes Sonnensegel ruht auf stabilen T-Trägern. „Die stehen auch in 100 Jahren noch“, ist Räbiger überzeugt.

Das wäre auch nicht schlecht, setzen die bislang privat organisierten Boule-Spieler doch ohnehin auf Kontinuität: Im nächsten Jahr wollen sie deshalb beantragen, reguläre Sparte des SV Fuhrberg zu werden. Räbiger will sich dann für das Amt des Spartenleiters zur Verfügung stellen.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten