Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Geselliger Wahlkampf

Großburgwedel/Engensen Geselliger Wahlkampf

Für den ersten Sonntag im September lädt Engensens CDU-Ortsverband traditionell zu Ilse und Heinrich Riekenberg auf Kamps Hof ein. In diesem Jahr liegt der Termin drei Wochen vor der Bundestagswahl und sechs Wochen vor der Landtagswahl – also mitten in der heißen Wahlkampfphase.

Voriger Artikel
EnCanto begeistert mit Musicalmelodien
Nächster Artikel
Bim IGK-Stadtfest Aktionen auf allen Plätzen

Beim traditionellem Jazzfrühschoppen der CDU Engensen genießen rund 100 Gäste die sommerliche Stimmung auf dem Hof von Ilse und Heinrich Riekenberg.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Großburgwedel/Engensen. In Engensen ist eigentlich alles wie immer. Die CDU feiert auf dem Dorfplatz, die City Ramblers aus Springe jazzen vor dem Scheunentor. Immerhin: Angela Merkel steht als Pappaufsteller zwischen den Biertischgarnituren. Bundestagskandidat Hendrik Hoppenstedt und Landtagskandidat Rainer Fredermann kommen für ein Stündchen vorbei – und vielleicht in diesem Wahlkampfjahr auch ein bisschen länger als sonst.

Großburgwedels SPD hatte sonst im Sommer zu einer Gartenparty ans eher versteckt liegende SPD-Haus eingeladen, aber an diesem Sonntag rücken die Genossen mit ihrem Kinder- und Sommerfest gut sichtbar in die Mitte Großburgwedels. Während es in Engensen zwar Sonnenschirme in Schwarz-Rot-Gold gibt und immerhin zwei CDU-Schirme und drei Infotafeln auf die Veranstalter hinweisen, sucht man kleine Werbegeschenke vergebens.

Die SPD setzt dagegen auf Rot und Weiß. Fahnen, Helfer-Shirts, Lollis, Blöcke, Kugelschreiber, Flummis und sogar Servietten und Bierdeckel tragen das SPD-Logo und zeigen damit eindeutig, welche Partei auf den Alten Markt geladen hat. „Wir nehmen uns ein Beispiel am IGK-Sommerfest und rücken in die Mitte“, so SPD-Chef Andreas Strauch über die neue Präsenz. Genossin Anke Bsteh hat sich nicht nur ein rot-weißes Oberteil angezogen, sondern verführt Naschkatzen mit Quarkkeulchen nach einem Rezept aus ihrer Heimat, der Lausitz.

In Engensen stehen hingegen regionale Themen auf Platz eins. Die künftigen Baugebiete, der neue Defibrillator am Feuerwehrhaus und die große Pfanddeckel-Sammlung sind die Themen, die Engensens Ortsverbandsvorsitzender Joachim Schrader mit den Besuchern diskutiert. In Großburgwedel ist derweil die Bundestagskandidatin Caren Marks mit ihrem Wahlbus am Alten Markt vorgefahren. Sie hat vom Backbuch mit eigenen Rezepten und regionalen Ausflugstipps bis hin zum Bundeswahlprogramm der SPD von regional bis bundespolitisch die ganze Bandbreite an Bord. Auch wenn die geplanten Baugebiete eine Rolle in der Dorfentwicklung spielen, geht es beim Jazzfrühschoppen in Engensen nur in Nebensätzen um den Bundestags- und Landtagswahlkampf. Gespräche und Geselligkeit stehen im Vordergrund, es ist mehr Dorffest als Wahlkampfveranstaltung. Auch Großburgwedels SPD bietet ein buntes Kinderfest – Glücksrad und Bobbycars sowie verschiedene Geschicklichkeitsspiele bescheren dem Nachwuchs einen kurzweiligen Nachmittag.

Die erwachsenen Besucher in Engensen und Großburgwedel sitzen jeweils gemütlich an den Biertischgarnituren, trinken etwas und lauschen der Livemusik. Ob die Gruppe ­Beyond Walden besser gefällt als die Springer Jazz-Combo, ist dabei eher Geschmackssache. Auf jeden Fall hat die SPD Großburgwedel ganz schön aufgefahren und bietet eine anregende Mischung aus Information, Kinderspaß und Unterhaltung, weshalb manche Gäste einfach beide Veranstaltungen besuchen.

doc6wixi32m6i9nlctd2hr

Fotostrecke Burgwedel: Geselliger Wahlkampf

Zur Bildergalerie

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten