Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schüler lernen mit neuem Fahrrad-Parcours

Großburgwedel Schüler lernen mit neuem Fahrrad-Parcours

Am Ende der aktuellen Mobilitätswoche gilt es den Fahrradfahrtest zu bestehen – das sollte nun kein Problem mehr sein: Auf einem neuen Parcours, den der Förderverein gespendet hat, haben sich Großburgwedels Grundschüler vier Tage lang auf den Straßenverkehr vorbereitet.

Voriger Artikel
Hohe Nitratwerte in privaten Brunnen
Nächster Artikel
"Scheiß Bulle": Beleidigung kostet 1050 Euro

Schüler lernen auf dem neuen Parcours das Fahren für den Straßenverkehr. Rote Gumminoppen und Hütchen markieren, wo es lang geht.

Quelle: Derlin

Großburgwedel. Der Schulhof als Übungsplatz: Die Kinder fahren Kurven, steigen bei den Hütchen vom Rad oder umkreisen eine Stange. All das übt ihre Motorik und ihr Fahrgefühl, sie werden zunehmend sicherer.

Gespendet hat den 1500 Euro teuren Parcours der Förderverein der Grundschule. Das Geld kam beim Eltern-Lehrer-Fest zusammen, ein anonymer Spender aus der Stadt rundete den Betrag auf. "Es war Zeit für etwas Neues", sagt Olaf Beyme, Vorsitzender des Vereins. Zuvor hatte die Schule sich alljährlich einen Parcours vom ADAC ausgeliehen.

"Dieser hier ist viel flexibler", freut sich Lehrerin Regine Thulke-Bastian, die die Mobilitätswoche der Grundschule koordiniert. Der Parcours kann mit kleinen Gumminoppen, die auf dem Boden kleben, Hütchen und Stangen jedem Schulhof angepasst werden. "Und natürlich lassen sich einzelne Teile für Schulfeste oder den Sportunterricht  das ganze Jahr über verwenden", ergänzt Beyme.

Von Katharina Derlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten