Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
So sieht modernes Wohnen in der Region aus

Burgwedel/Wedemark/Isernhagen So sieht modernes Wohnen in der Region aus

Lichte Räume, unverputzte Wände, kubistische Formen, renovierte Fachwerkhäuser: Beim 21. Tag der Architektur öffnen am Sonntag, 26. Juni, in Niedersachsen und Bremen wieder besondere Objekte ihre Türen.

Voriger Artikel
Linden in Wettmar: Säge oder Rettung?
Nächster Artikel
Jugendkoordinator übernimmt Handball-Abteilung

Großburgwedel: vom Kuhstall zum Loft.

Quelle: Olaf Mahlstedt

Burgwedel/Isernhagen/Wedemark. Insgesamt 116 Häuser an 55 Orten zeigen beispielhaft, wie unterschiedlich zeitgenössische Architektur aussehen kann. Zwischen 11 und 17 Uhr bieten Bauherren, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner Führungen durch die Häuser und Gärten an. Thematisch liegt der Schwerpunkt im Bereich Wohnen. Interessierte Besucher können dabei Vieles über die Bauvorhaben und die Prozesse bei deren Realisierung erfahren.

Burgwedel

So hat das Ehepaar Schirmer in Großburgwedel einen Kuhstall zum Loft umgebaut. Wie bei vielen alten, aber charismatischen Gebäuden stand auch ihr Haus unter Denkmalschutz. Und die Umbauten, die in den Achtzigerjahren vorgenommen wurden, waren kleinteilig und hässlich, der Dachstuhl vergammelte und die Dämmung war verschimmelt. Mit viel Einsatz und Kreativität haben Architekt Thorsten Schirmer und seine Frau großzügige Räume mit unverputzten Wänden geschaffen, dazu aber auch noch ökologisch und energieeffizient geplant. Für ihre sportverrückten Kinder bietet das Haus nun viel Platz - zum Beispiel für Geräteturnen. Die Führungen beginnen in der Heinrich-Wöhler-Straße 1 um 11, 12, 15, 16 und 17 Uhr.

Wedemark

Der Innovation Campus Sennheiser, Am Labor 1, umfasst eine Grundfläche von 3200 Quadratmetern. Offene Flächen für Projektarbeiten, ein Theater mit 200 Plätzen und einen Flagship-Store kann man dort finden. Die Landschaftsarchitekten Andreas Ackermann und Daniela Grün haben das Schallwellenmotiv der Gebäude nach außen hin fortgesetzt nicht nur mit den klaren Linien und Raumstrukturen, sondern auch mit der großflächigen Bepflanzung von Stauden. Führungen sind stündlich ab 10 Uhr, jeweils abwechselnd für das Gebäude oder den Außenbereich. Treffpunkt für die Gebäudeführung ist im Foyer um 10 Uhr, für die Außenanlagen in der Ellipse am Vorplatz und 11 Uhr (und jeweils folgend alle zwei Stunden).

Isernhagen

Das Ehepaar Jansen hat im Asphalweg 46 ein lichtes Haus mit viel Glas und einer Klinkerfassade bauen lassen. Von einem geschützten Hofbereich aus kann der Blick in die Landschaft schweifen, Gebäudeteile für Küche, Wohnen und Schlafen gruppieren sich darum. Das Glas lässt die Umgebung in das Gebäude einziehen, das Haus wiederum wirkt dadurch offen und lichtdurchflutet. Führungen beginnen um 10.30 Uhr, 11.15 Uhr, 12, 13 und 14 Uhr.

doc6q6tpvk2bg0goix64i3

Fotostrecke Burgwedel: So sieht modernes Wohnen in der Region aus

Zur Bildergalerie

Von Katharina Derlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqn371eautd2w7l5i
Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers

Fotostrecke Burgwedel: Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers