Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Förderschüler erfinden 
Spiele und Lampen

Großburgwedel Förderschüler erfinden 
Spiele und Lampen

Kühles Ambiente in der Förderschule der Pestalozzi-Stiftung und urige Gemütlichkeit auf der Bauernhaus-Diele in Wettmar: So unterschiedlich die Basare – Handgemachtes lockte hier wie dort viele Schau- und Kauflustige.

Voriger Artikel
Lebensberatung feiert 40-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Zur Spielplatzübergabe fliegen Schüler nach Aleko

Dichtes Gedränge herrscht beim Winterbasar auf der Diele von Bodes Hof.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Wettmar. Dicht an dicht drängten sich die Besucher bei den "Winterfreuden" auf der Diele des Hofs Bode. Der bewährte Ausstellungsmix im Bauernhaus ist verlockend – auch für Anbieter: "Ich komme sehr gern hierher", sagte Carmen Schultz-Bödeker, die Selbstgestricktes verkauft. "Tolles Ambiente, lauter nette Menschen und liebevolle Gastgeber, die uns in ihre privaten Räumlichkeiten lassen – das ist doch Klasse", schwärmte die Kirchhorsterin, die mit ihren Mützen, Schals, Socken und Stulpen seit fünf Jahren Stammgast bei Birgit Bode-Stühring und Dirk Bode ist. "Es macht einfach Riesenspaß", sagt sie. Unicef-Karten, Schmuck und Papierarbeiten ergänzten das Angebot: "Wir haben ständig neue Anfragen, aber mehr als zehn passen hier nicht rein", bedauert Dirk Bode.

Nicht ganz so professionell, aber mit viel Liebe angefertigt waren die Handarbeiten beim Basar der Großburgwedeler Pestalozzischule für emotionale, soziale und geistige Entwicklung. Das Marktangebot der 100 Mädchen und Jungen reichte von Saft und Konfitüre bis zu einem eindrucksvollen Lampen-Unikat aus Kunststoffbechern. Stolz zeigte Oail ein originelles Holzspiel namens Leitergolf. An drei Exemplaren haben der 16-Jährige und seine Mitschüler wochenlang gefeilt, gehämmert und gesägt. "Die Schüler haben sich richtig etwas einfallen lassen", lobte Lehrerin Sandra Seiffart. Richtig begeistert über die Vielfalt auf dem Basar war Besucherin Marlies Lesemannn, die einen Serviettenhalter und eine kleine Laterne mit nach Hause nahm.

doc6sc05dcxm2byj2hx6f1

Fotostrecke Burgwedel: Förderschüler erfinden 
Spiele und Lampen

Zur Bildergalerie

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten