Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
110 Arbeitslose mehr im Juli

Burgwedel 110 Arbeitslose mehr im Juli

Im Juli ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Großburgwedeler Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit um 110 Personen gestiegen.

Voriger Artikel
Diagnosegerät aus KfZ-Werkstatt getohlen
Nächster Artikel
Zwei AfD-Kandidaten werden nicht zugelassen

1638 Menschen in Burgwedel, Isernhagen und Wedemark sind ohne Arbeit.

Quelle: Julian Stratenschulte

Burgwedel/Isernhagen/Wedemark. Im Ranking der niedrigsten Arbeitslosenquoten in der Region Hannover bleiben die drei Nordkommunen zwar spitze, aber Wunstorf holt auf. Nach einer Zunahme um 110 Arbeitslose (plus 7,2 Prozent) im Juli liegt die Quote im Bezirk der Arbeitsagentur Großburgwedel jetzt bei 4,4 (Juni: 4,3) Prozent, Wunstorf meldet einen Sprung von 5,2 auf 4,7 Prozent). Auch gegenüber dem Juli 2015 stieg die Quote leicht an.

Den größten Zuwachs gab es aus der Gruppe derjenigen, die gerade eine Lehre oder eine Maßnahme der Agentur abgeschlossen haben. 1638 Personen sind aktuell ohne Job: 518 in Burgwedel, 509 in Isernhagen und 611 in der Wedemark. Die Zahl spaltet sich auf in 724 Menschen, die Arbeitslosengeld beziehen, und 914 Hartz-IV-Empfänger. Gleichwohl bleibt die Arbeitskräftenachfrage auch im Bezirk Großburgwedel hoch. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um 41 auf 725 gestiegen. mal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten