Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Chance aufs Tempolimit

Burgwedel Neue Chance aufs Tempolimit

Ein aktuelles Gesetzesvorhaben aus dem Bundesverkehrsministerium könnte Großburgwedeler Eltern in einigen Monaten ruhiger schlafen lassen – wenn nämlich die Straße Im Mitteldorf vor der Grundschule zur Tempo-30-Zone werden sollte.

Voriger Artikel
Ortsrat will Engensen-Standard für Baugebiet
Nächster Artikel
Firma hinterlässt Bahnsteig als Baustelle

Im Großburgwedeler Mitteldorf vor der Grundschule könnte Tempo 30 Realität werden.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel. Der Entwurf zur Änderung der Straßenverkehrsordnung sieht vor, dass Straßenverkehrsbehörden künftig ohne größere bürokratische Hürden Tempo 30 vor Schulen und Kindergärten auch an Hauptverkehrsstraßen anordnen können.

In Großburgwedel könnte so die Ortsdurchfahrt ein Tempolimit bekommen, was bislang nicht möglich war. Die SPD fordert dies seit Langem, und auch die CDU stört sich an der Verkehrssituation in der Ortsmitte. Ordnungsamtsleiterin Andrea Stroker erwartet den neuen Passus in der Straßenverkehrsordnung „vielleicht noch vor den Sommerferien“. Dann bestehe die Möglichkeit, vor der Grundschule Im Mitteldorf Tempo 30 anzuordnen.

Die Gemeinde Isernhagen hingegen sieht für sich keinen Bedarf. Denkbar sei überhaupt nur der Bereich vor dem Seniorenheim in N.B., sagt der Erste Gemeinderat Frank Niemeier. Von dort seien aber keine Probleme bekannt.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqn371eautd2w7l5i
Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers

Fotostrecke Burgwedel: Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers