Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Blumendiebe sind Wiederholungstäter

Burgwedel Die Blumendiebe sind Wiederholungstäter

Immer wieder graben Unbekannte mitten in Großburgwedel Blumen aus den städtischen Zierbeete - zuletzt in der Nacht zum Montag.

Voriger Artikel
Großer Frühjahrsputz für den Start der Badesaison
Nächster Artikel
Bienvenue à Großburgwedel!

Krater klaffen im Blumenbeet mitten in der Fußgängerzone. Die Blumendiebe haben damit auch 
das sorgsam angelegte Rautenmuster zunichte gemacht.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel. "Sind die Blumen wirklich geklaut worden?" Anlieger Klaus Krüger hat die Frage, die die Passanten an der Von-Alten-Straße heute bewegt, schon am zeitigen Vormittag mehrfach mit einem Ja beantworten müssen. Der Corpus delicti liegt in Sichtweite seines Stammplatzes am Durchgang zu Penny: In einem der bunten Blumenbeete mitten in der Fußgängerzone klaffen reihenweise Krater.

In der Nacht hat mal wieder ein unbekannter Dieb zugeschlagen und das schöne florale Rautenmuster zerstört. "Blumen-Klaus" hat dafür ebenso wenig Verständnis wie Heidrun Pollmann vom Schreibchic-Laden: "Wer macht sowas?" Umweltkoordinator Malte Schubert weiß es nicht. Die Stadt habe in den vergangenen Wochen mehrfach nachpflanzen müssen, berichtet er – das sei auch in den Vorjahren nicht anders gewesen. Weil Belli und Stiefmütterchen bei den Gärtnern aber zur Neige gingen, würden die gestohlenen Frühblüher jetzt nicht mehr ersetzt. Das heißt: Warten auf die Sommerbepflanzung. Die kommt nach den Eisheiligen Mitte Mai.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten