Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lions spenden für Sprachunterricht

Burgwedel-Isernhagen Lions spenden für Sprachunterricht

Der Bedarf ist groß: Sprach- und Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge sollen im Treff des Interkulturellen Miteinanders deshalb ab März an allen Werktagen auch nachmittags angeboten werden. Da kommt eine Spende des Lions Clubs Isernhagen-Burgwedel für Unterrichtsmaterial gerade recht.

Voriger Artikel
SPD will rot-grün plakatieren
Nächster Artikel
240 Jahre altes Haus am alten Markt wird abgerissen

Regina Gresbrand (rechts) und Gerd Boyn (gegenüber) erklären der Lions-Delegation die ehrenamtliche Arbeit im Treff des Interkulturellen Miteinanders.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel. Den Erlös vom IGK-Weihnachtsmarkt haben die Lions fifty/fifty aufgeteilt: Die eine Hälfte der rund 2400 Euro wurde ans Helfernetzwerk Isernhagen für dessen Sprachkurse überwiesen. Die andere Hälfte hat eine Delegation am Donnerstag beim Interkulturellen Miteinander (ikm) vorbei gebracht. So lernten die Lions die Empfänger persönlich kennen. Ein Dutzend junger Männer aus Afghanistan und Syrien lauschten, als  Martin Weber, einer der Organisatoren des Weihnachtsmarkt-Standes, erklärte: "Wir wollen zur Integration beitragen. Sie brauchen uns, und wir brauchen Sie."

Und dann wurde der interkulturelle Austausch rund um den Kaffeetisch so richtig interessant. Ex-Lions-Präsident Klaus Ritter fragte nach Wünschen und Qualifikationen - und in mehr oder weniger gebrochenem Deutsch sprudelte es nur so: Der Ex-Polizist würde gerne Altenpfleger, der Schweißer gerne ein Ingenieurstudium absolvieren. Der Arzt, der Straßenbauer, zwei Anstreicher und zwei Schneider möchten wieder in ihrem Beruf. "Brauchen wir, brauchen wir", wurde die Aufzählung von den Gästen quittiert.

"Wir sind gewohnt, mit Leuten mit wenig Sprachkenntnissen zu arbeiten", sagte Weber als Mann vom Bau. Klaus Ritter erklärte: In seiner Firma fielen  die  Mitarbeiter mit Migrationshintergrund durch besondere Kompetenzen positiv auf - wie zum Beispiel ihrem Talent zum Handeln oder weil sie offen auf andere Menschen zugingen.

Bei Firmen und Innungen wollen die Lions sich nun um Praktika und Arbeitsstellen für Asylbewerber einsetzen. Im ikm-Treff wird derweil mehr denn je gepaukt. Elf Ehrenamtliche stellen sicher, dass zusätzlich zur Nähstuben-Arbeit und diversen Freizeitangeboten an fünf Wochentagen Deutschunterricht erteilt wird.

doc6ohqgfz6tdx1fgm35fmp

Fotostrecke Burgwedel: Lions entdecken Talente unter Flüchtlingen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smrsrj94lkigslierm
Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten

Fotostrecke Burgwedel: Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten