Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rockahr macht's zum fünften Mal in Thönse

Burgwedel Rockahr macht's zum fünften Mal in Thönse

Keine Minute dauerte der Tagesordnungspunkt "Wahl des Ortsbürgermeisters" in Thönse. Kein Wunder, sie ist ja auch längst Routine: Heinz Theo Rockahr (CDU) darf eine fünfte Wahlperiode dranhängen.

Voriger Artikel
Aus für Laden, aber Kiosk bekommt zweite Chance
Nächster Artikel
Vom Flüchtling zum Sozialarbeiter

Thönses Ortsrat ist mit (von links) Andreas Krüger, Klemens Koss, Heinz Theo Rockahr, Olaf Slaghekke und Arthur Büchtmann ein reiner Männerklub.

Quelle: Martin Lauber

Thönse. In Thönses neu gewähltem fünfköpfigen Ortsrat, der sich am Donnerstagabend konstituiert hat, sitzt vier Christdemokraten allein ein Grüner gegenüber. Die Wahl des CDU-Spitzenkandidaten ohne Gegenstimme war denn auch - obwohl Rockahrs Parteifreund Andreas Krüger bei der Kommunalwahl mehr Zuspruch bekommen hatte - eine Formsache. Der wiedergewählte Dauer-Ortsbürgermeister bedankte sich für das Vertrauen und versprach: "Wir werden das hinkriegen."

Etwas anders verhielt es sich indes bei der Kür Krügers zum Stellvertreter, bei der es eine Enthaltung gab - und zwar von Olaf Slaghekke. Kein anderer Kandidat hatte im September mehr persönliche Stimmen -  genau 316 - auf sich vereinigen können als der Grüne. Deshalb hatte dieser am Vorabend der Ortsratssitzung in einem Gespräch mit Rockahr vorgetragen, dass er für den Vize-Posten zur Verfügung stünde, falls es dafür eine Mehrheit gäbe.

Doch wie im Nachbarort Kleinburgwedel, wo Bianca Fitzthum von den Grünen die gleiche Offerte gemacht hatte, signalisierten auch in Thönse die Christdemokraten, dass sie das Amt aus den eigenen Reihen besetzen wollten. Slaghekke verzichtete also wie Fitzthum auf eine Kandidatur. Dass er nicht gegen Andreas Krüger gestimmt habe, so der Grüne nach dem Wahlgang, verknüpfe er mit der Hoffnung auf eine konstruktive und offene Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Er werde sich an möglichst vielen Stellen für die Belange des Dorfes einbringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sim1aymsrn13eronim
"Miteinander kochen" geht 2017 zur Buchmesse

Fotostrecke Burgwedel: "Miteinander kochen" geht 2017 zur Buchmesse