Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Günter Schleif ist beim TSV der Treueste

Burgwedel Günter Schleif ist beim TSV der Treueste

Er war schon bei der Neugründung des TSV nach dem Zweiten Weltkrieg dabei: Deshalb ist Günter Schleif auch der allererste, den den der Turn- und Sportverein Wettmar für 70-jährige Mitgliedschaft ehren konnte.

Voriger Artikel
Plötzlich liegt St. Marcus mitten in der Taiga
Nächster Artikel
Ritter erobern Kleinburgwedel

TSV-Vize Dirk Harz (Mitte) hat Klaus Gruber (von links), Günter Schleif, Wolfram und Ute Schubert für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Quelle: privat

Wettmar. Burgwedels mit rund 800 Mitgliedern zweitgrößter Sportverein, der TSV Wettmar, hat die Beiträge angehoben. Energiekosten, Abgaben an Verbände und Versicherungsbeiträge seien kontinuierlich gestiegen, zusätzlich reduziere die städtische Sportstiftung wegen ausbleibender Zinserträge ihre Förderung jetzt deutlich. „Wir müssen versuchen, über die Runden zu kommen, ohne in die Unterdeckung zu geraten“, begründete Vorsitzender Peter Huß in der Delegiertenversammlung am Sonnabend die erste Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für den Hauptverein nach mehr als 20 Jahren. Aktive Erwachsene zahlen von 2018 an 40 statt 33 Euro, Jugendliche 18 statt 15 und aktive Kinder 15 statt Euro.

Unter den Berichten der sechs TSV-Abteilungen – Tennis, Judo, Tischtennis, Reit- und Fahrsport, Turnen und Gymnastik sowie Fußball – ließ besonders der der Fußballer aufhorchen: Seit sich die TSV-Kicker selbstständig gemacht und aus der Spielgemeinschaft mit Thönse gelöst haben, ist die Abteilung mit nun drei Herren-Teams kontinuierlich gewachsen.

Einer, dem diese positive Entwicklung besonders viel Freude macht, ist Günter Schleif. Bei der Wiederbelebung des Vereins nach dem Krieg war er anno 1947 aktiver Fußballer, später gar Vorsitzender des Gesamtvereins. „Er hat immer für den Fußball gelebt“, sagte Huß in seiner Laudatio, als er dem TSV-Urgestein für 70-jährige Rekord-Vereinstreue Präsentkorb und Urkunde überreichte. Und es gab weitere Auszeichnungen: Klaus Gruber erhielt die silberne Ehrennadel für besondere Verdienste und langjährige Vorstandsarbeit, Wolfram Schubert wurde 50-jährige und Ute Schubert für 40-jährige Mitgliedschaft im TSV Wettmar geehrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten