Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pestalozzi feiert Sommerfest à la Hawaii

Großburgwedel Pestalozzi feiert Sommerfest à la Hawaii

Die Stars der Traditionself von Hannover 96 waren die Überrachungsgäste beim Sommerfest der Pestalozzi-Stiftung. Das Team spielte für den guten Zweck. 96-Chef Kind hatte zudem Fanartikel der „Roten“ mitgebracht, unter anderen drei Trikots mit den Unterschriften der Alt-Stars.

Voriger Artikel
"Kunst in Bewegung" zeigt bunte Seite
Nächster Artikel
Umgestürzte Bäume behindern Zugverkehr

Die Traditionsmannschaft von Hannover 96 ist einer der Höhepunkte beim Sommerfest der Pestalozzi-Stiftung: Martin Kind (hinten links in Blau) hat für die Kinder auch viele Fanartikel mitgebracht.

Quelle: Jürgen Zimmer

Großburgwedel. Erst wenige Minuten war das Sommerfest der Pestalozzi-Stiftung alt, da gab es bereits den ersten Höhepunkt des Tages: Eine größere Menschenmenge versammelte sich am Fußballplatz. Am Rand des Spielfeldes fachsimpelten 96-Chef Martin Kind und Vereinslegende Dieter Schatzschneider. Etliche rot gekleidete Spieler mit dem 96-Emblem auf der Brust machten Dehnungsübungen. Was war denn hier los? Großburgwedels Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller sagte es bald all jenen, die noch kein Programm in den Händen hielten: Die Traditionself von Hannover 96 spielte für den guten Zweck gegen eine Mannschaft der Pestalozzi-Stiftung. Und der 96-Chef Kind war nicht mit leeren Händen gekommen:Fanartikel der „Roten“ wurden per Losentscheid unter die Hunderten Besucher gebracht - allerdings nur an die Popcorn-Esser, denn in deren Tüten waren die Gewinnchips versteckt.

In dem schattigen Park neben dem Wichernhaus waren liebevoll und ideenreich verschiedenste Stationen aufgebaut: Von Ponyreiten und Stelzenlaufen bis Hula-Hoop und einem Erzählzelt reichte das Programm. Den Temperaturen angepasst erschien das Motto „Hawaii“ bei Wasserspielen, Limbotanzen, Blumenketten-Basteln und Sandbilder-Malen. Ein kurzweiliges Bühnenprogramm mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und der Pestalozzi-Rock-Band sorgte dafür, dass auch dieses Sommerfest der Stiftung viel zu schnell vorbeiging.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten