Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Promi-Bäcker Gaues zieht ins Karree

Großburgwedel Promi-Bäcker Gaues zieht ins Karree

Ab Mitte Oktober hat das Von-Alten-Karree in Großburgwedel wieder einen Bäcker - nicht irgendeinen, sondern mit Bäcker Gaues einen mit Potenzial als Kundenmagnet. Das hofft zumindest die Kind Immobilien GmbH.

Voriger Artikel
Landeplatz an Klinik ist abgemeldet
Nächster Artikel
Kirchenasyl: Dorf steht Syrern jetzt offen

Auf der Karree-Firmenübersicht ist ein Platz für Gaues frei.

Quelle: Martin Lauber

Burgwedel. Anfang August hatte die Hildesheimer Stadtbäckerei Engelke ihr Geschäft im Karree von einem Tag auf den anderen dichtgemacht, weil, so die Begründung der Firma, die Filiale zu wenig Umsatz gemacht habe und unrentabel sei. Engelke habe das Potenzial des Standortes bei Weitem nicht ausgeschöpft - das war allgemeiner Tenor des lebhaften Echos auf die kurzfristige Schließung.

Fünf Wochen später hat Martin Kinds Immobilienfirma mit der Kette Bäcker Gaues nun einen Nachfolger für das zentrale Ladenquartier gefunden. „Einen der besten Filialbetriebe, der uns passieren konnte“, schwärmt Geschäftsführer René Wolfert. Das rustikale Brot, das Jochen Gaues mittlerweile als Angestellter in einer Bäckerei in Lachendorf im Landkreis Celle aus selbst angesetztem Teig backe, genieße exzellenten Ruf.

In Hannover war Gaues sowohl als Promi-Bäcker bekannt geworden, der unter anderem das Bundespräsidialamt und Schauspieler Jack Nicholson mit seinem Brot beliefert, als auch als Skandal-Bäcker, dem trotz früherer Hygienemängel die Kunden immer treu geblieben sind. Die Bäckereikette mit mittlerweile fünf Filialen in Hamburg sowie jeweils einer in Hannover und Celle hat seit 2013 neue Eigentümer, die die insolvente Bäckerei damals gerettet hatten, und ist weiter auf Wachstumskurs.

In Großburgwedel wolle man Mitte Oktober an den Start gehen, sagt Firmensprecherin Ira Doering - „wahrscheinlich offiziell mit Rumtata“. Bis dahin werde das 2007 ursprünglich von Mövenpick eröffnete Geschäft in hellem klaren Design umgestaltet. Mit Ladenzeiten werktags von 7 bis 19 Uhr werde man zunächst beginnen, am Sonnabendnachmittag öffnen und auch sonntags Frühstück anbieten. Auch bei der Außengastronomie wolle man an die Mövenpick-Zeiten anknüpfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten