Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Reif für die (Verkehrs-) Insel

Wettmar Reif für die (Verkehrs-) Insel

Im Gehäuse des künftigen Edeka-Supermarktes beginnt schon der Innenausbau. Am Ostende von Wettmar haben jetzt allerdings die Tiefbauer das Sagen.

Voriger Artikel
Selfmade-Unternehmer baut
Nächster Artikel
Die Kultur im Amtshof gibt es bald im Abo

Im Zeitplan: Bis Anfang Oktober sollen alle Straßenarbeiten rund um den neuen Edeka-Markt fertig sein. Zurzeit baut eine Tiefbaufirma aus Garbsen eine Insel in die Fahrbahn der Kreisstraße 119 ein.

Quelle: Martin Lauber

Wettmar. Wenige Monate vor der geplanten Eröffnung des neuen Marktes haben die Mitarbeiter der Garbsener Fessel GmbH ein Rechteck aus dem Asphalt der Kreisstraße 119 geschnitten. In den nächsten Tagen wird hier eine Verkehrsinsel entstehen. Sie soll sicherstellen, dass Buspassagiere die Straße sicher überqueren können. Das Hochbord für die geplante Haltestelle auf der Nordseite ist schon fertig. Gegenüber, direkt vor dem Markt, wird ein zweiter Busstopp eingerichtet. Anfang Oktober sollen die Straßenarbeiten beendet sein, bis dahin muss noch der Gehweg aus dem Dorf zum neuen Verbrauchermarkt verlängert werden. Edeka will vor Weihnachten öffnen und zugleich den ­NP-Markt im Dorfkern schließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten