Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hospizdienst kann 
Schulung anbieten

Großburgwedel Hospizdienst kann 
Schulung anbieten

Die Spende von Rotary Club langenhagen-Wedemark ermöglicht ein Schulungskurs für weitere ehrenatliche Helfer.

Voriger Artikel
Dritte Amtszeit für Jürgen Schodder
Nächster Artikel
Nur jeder Zwölfte bekommt sein Gründstück

Spendenübergabe: Robert Schoevaart (von links), Ute Rodehorst, Franz Rainer Enste und Manfred Zimmermann.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Großburgwedel. Große Freude beim ambulanten Hospizdienst Burgwedel-Isernhagen-Wedemark: Die Einrichtung, die unheilbar kranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet und Familienangehörige bei der Betreuung in der schwierigen Lage entlastet, kann im nächsten Jahr einen Schulungskurs für weitere 20 ehrenamtliche Helfer anbieten. Derzeit sind 52 Ehrenamtliche und zwei hauptamtliche Mitarbeiterinnen für den Hospizdienst tätig.

Ermöglicht hat den Kurs der Rotary Club Langenhagen-Wedemark. Clubmitglied Franz Rainer Enste hatte zusammen mit dem Brelinger Chor und dem Fotografen Manfred Zimmermann ein Konzert mit Lesung und Bildern rund um den norwegischen Komponisten Edvard Grieg in der Brelinger Kirche organisiert. "Insgesamt kamen 6000 Euro zusammen", sagte Enste bei der Spendenübergabe. "Ohne dieses Geld könnten wir den Kurs nicht finanzieren", betonte die Leiterin des Hospizdienstes, Ute Rodehorst.

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten