Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stadt versteigert wieder Fundsachen

Burgwedel Stadt versteigert wieder Fundsachen

Ob Fahrräder, Schmuck, Taschen oder Kleidung: Die Stadt hat in ihren Kellerkatakomben so einiges verstaut – aber niemanden gefunden, der die verlorenen Sachen sucht. Was also tun? Na klar: Die Stadt lädt für nächsten Dienstag, 16. Mai, wieder zur Fundsachenversteigerung ein, um im Rathaus Platz zu schaffen.

Voriger Artikel
Tresor lockt gleich zweimal Diebe
Nächster Artikel
Gymnasium: Abriss und Neubau wirtschaftlicher

Die Stadt Burgwedel versteigert auf der Rathausterrasse wieder ihre Fundsachen.

Quelle: Archiv

Burgwedel. Die Versteigerung beginnt um 15 Uhr auf der Terrasse hinter dem Rathaus in Großburgwedel. Damit die Besucher vorher schon einmal ausloten können, für welche Dinge sie bieten wollen, gibt es ab 14.30 Uhr die Möglichkeit, alle Fundsachen zu begutachten. Das Prinzip ist ab 15 Uhr dann einfach: Der Höchstbietende bekommt den Zuschlag. Gezahlt wird bar. Eine Gewähr für die Gegenstände übernimmt die Stadt aber nicht. Wer kürzlich etwas verloren hat und befürchtet, dass die Stadt das jetzt einfach versteigert, kann beruhigt werden: Alle Dinge, die unter den Hammer kommen, sind mindestens ein halbes Jahr aufbewahrt und nicht abgeholt worden.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten