Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VHS legt neues Programm vor

Burgwedel/Wedemark VHS legt neues Programm vor

Rund 1000 Veranstaltungen mit zwölf verschiedenen Schwerpunkten: Ein 168 Seiten starkes Programm hat die VHS Hannover Land jetzt vorgelegt. Ab Mittwoch wird das Heft an die Haushalte in Burgwedel und in der Wedemark verteilt. Neu sind zwei Kurse für Tüftler, die ihren Computer selbst bauen können.

Voriger Artikel
Miteinander bekommt eine gute Stube
Nächster Artikel
Zwei Ortsteile annektiert
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Burgwedel. Bereits seit einigen Wochen ist das Heft online unter vhs-hannover-land.de abrufbar. Nun kommt die gedruckte Form in die örtlichen Haushalte.

Unter den 1000 Angeboten gibt es jetzt auch Kurse, die den Bau von Mini-Computern ermöglichen. „Der Raspberry Pi ist ein Gerät der Superlative“, heißt es in der Beschreibung des Kurses. „Das Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass es auch bei Einsteigern zu schnellen Erfolgserlebnissen führt“, sagte Geschäftsführer Martin Kurth bei der Präsentation des aktuellen Programms. Nach wie vor wird der Bereich Gesundheit bei den rund 7500 Teilnehmern pro Semester am stärksten gewählt. Ob Heilmethoden, Entspannung, Bewegung und Ernährungsberatung sowie Kochen sind Themenbereiche mit steigenden Schülerzahlen.

Eine weiterer Schwerpunkt befasst sich mit Nähen und Stricken. „Do-it-yourself ist die Devise bei den unter 30-Jährigen“, erklärte Horst Koriath von der VHS Burgwedel. Immer mehr Kurse dazu werden seinen Angaben zufolge angeboten. Das Wegschmeißen von Kleidung zum Beispiel sei mittlerweile verpönt.

Auch neu ist ein zusätzliches Fortbildungsprogramm für Fachkräfte der Elementar- und Krippenpädagogik sowie für Tagespflegepersonen. „Für diese Zielgruppe haben wir das erste eigene Jahresprogramm herausgebracht, weil der Bedarf stetig steig“, erläuterte Kurth das zusätzliche Angebot. Zudem neu ist das Kinder- und Jugendprogramm „Flexi“ als eigenes Heft erschienen. Darin gibt es Angebote wie etwa „Mathematik und Kunst- geht das?“ oder „Magnet Werkstatt“.

Am Ende der Programmvorstellung äußerte sich der Geschäftsführer zu dem Verbleib der VHS Wedemark im Zweckverband: „Wir freuen uns, dass die Wedemark als Mitglied bleibt“, sagte Kurth. Er kündigte Gespräche mit der Verwaltung an, darüber, woran es in der Vergangenheit gehapert habe und wie die Zukunft aussehen soll.

Anmeldungen zu den Kursen sind ab sofort möglich. Die Geschäftsstelle in Großburgwedel ist unter der Telefonnummer (0 51 39) 97 03 90 zu erreichen, das Büro in Bissendorf unter Telefon (0 51 30) 9 75 62 30. Weitere Infos gibt es im Internet auf vhs-hannover-land.de.

Katerina Jarolim-Vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten