Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Viele Sternsinger bringen die Segensbitte ins Rathaus

Großburgwedel Viele Sternsinger bringen die Segensbitte ins Rathaus

„Öffnet das Haus und öffnet das Tor, die Sternsinger stehen als Boten davor!“ So klingt es dieser Tage nicht nur durch viele Wohnhäuser in Burgwedel und den Isernhagener Bauerschaften, am Montag ertönte dieser Ruf auch im Foyer des Rathauses.

Voriger Artikel
Fasche-Rust-Haus: Erst Textilien, dann Tapeten
Nächster Artikel
Mit Blutspenden etwas Gutes tun

Beim Anbringen der Segensbitte helfen dann die Erste Stadträtin Christiane Concilio und Bürgermeister Axel Düker.

Quelle: Frank Walter

Burgwedel. Dort traten Caspar, Melchior und Balthasar nicht nur als Trio, sondern gleich in Gruppenstärke auf. Auf der Gitarre vom Gemeindereferenten Thomas Schenk begleitet, sangen die Kinder der Pfarrgemeinde St. Paulus dort, was sie seit Sonnabend zu ihrer Aufgabe gemacht haben: „Wir bringen den Segen, sind Boten des Herrn.“ Bürgermeister Axel Düker dankte es ihnen nicht nur mit einer großzügigen Geldspende und allerlei Süßigkeiten, sondern half gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Christiane Concilio dann auch beim Anbringen der neuen Segensbitte: „20*C+M+B+16“ für „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) prangt jetzt über dem Eingang. Die Sternsinger engagieren sich in diesem Jahr unter anderem für Bolivien, das diesjährige Beispielland. „Es ist schön, dass wir Geld für die armen Kinder dort sammeln“, schilderte die zehnjährige Mareike, die schon einige Jahre mitmacht, ihre Motivation.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smrsrj94lkigslierm
Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten

Fotostrecke Burgwedel: Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten