Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hörschleife hilft im VHS-Kurs

Burgwedel Hörschleife hilft im VHS-Kurs

Rund 950 Kurse bietet die Volkshochschule Hannover-Land in ihrem neu gestalteten Programmheft für das Herbstsemester an. "Das Programm ist hochwertiger, besser gestaltet und leichter zu lesen“, freut sich VHS-Geschäftsführer Martin Kurth.

Voriger Artikel
Weil bei Rossmann: Auf Stippvisite beim Duzfreund
Nächster Artikel
Schiedsmann startet in die zweite Amtszeit

Frank Schimmels (von links), Martin Kurth und Stefanie Eger stellen das neue Programm vor.

Quelle: Laura Ebeling

Burgwedel/Wedemark. Die Schrift wurde vergrößert, und die Angebote sind jetzt zweispaltig auf den Seiten abgedruckt. Zur besseren Orientierung wurden farbige „Reiter“ an den Seitenrändern hinzugefügt. Geändert hat sich auch die Programmverteilung, statt wie bisher 100 000 Hefte für die flächendeckende Verbreitung wurden dieses Mal „nur noch“ 40 000 Exemplare gedruckt. Gut 75 Prozent der Teilnehmer sind „Stammkunden“: Deshalb hat jetzt jeder, der in den vergangenen vier Semestern einen Kurs belegt hatte, das VHS-Programm per Post zugesandt bekommen. Für neue Interessierte wurden die Hefte jetzt an öffentlichen Stellen wie den Rathäusern ausgelegt. Auf der Internetseite vhs-hannover-land.de sind die Orte genannt, wo das Programm zu finden ist. Diese können auch per Post angefordert werden, ein Anruf unter Telefon (0 50 32) 98 19 80 genügt. Zur Suche nach dem Lieblingskurs kann man jetzt auch die kostenlose „bundesweite VHS-App“ verwenden.

Trotz gleichgebliebener Anzahl der Kurse gibt es für dieses Semester ein klares Leitbild. „Das Jahr 2016 steht unter dem Thema Inklusion“, betont VHS-Geschäftsführer Kurth. Nach einem Gespräch mit dem Behindertenbeirat der Gemeinde Wedemark sollen jetzt transportable Hörschleifen für Hörgeschädigte angeschafft werden. „ Diese Teilnehmergruppe haben wir vorher unfreiwillig ausgeschlossen. Das soll sich jetzt ändern“, so Kurth. Zwei Systeme mit jeweils sechs Endgeräten sollen bis zum 29. Oktober vorhanden sein, denn dann startet in der Wedemark ein Seminar über die UN-Behindertenrechtskonvention. Voraussetzung für die Nutzung einer Hörschleife ist, dass man ein Hörgerät trägt. Durch Induktion wird die Stimme des Redners weitergeleitet. „Es hört sich an, als wäre der Sprecher direkt im Ohr“, weiß der 39-Jährige. Für die Nutzer entstehen keine zusätzlichen Kosten. Interessierte sollten aber rechtzeitig vor Beginn eines Kurses in einer der Geschäftsstellen anrufen, um eine Hörschleife zu ordern.

Nachdem in den vergangenen Jahren die Anmeldezahlen rückläufig gewesen sind, gibt es dieses Jahr massive Zuwächse. Schon jetzt – anmelden konnte man sich seit Beginn der Sommerferien – sind 2900 Anmeldungen eingegangen und damit 700 mehr als zum gleich Zeitpunkt im Frühling. „Mehrere Entwicklungen kommen für diese enorm guten Zahlen zusammen“, erklärt Kurth. Vor allem die Deutschkurse für Flüchtlinge spielen dabei eine Rolle. „Es ist wichtig, dass die Menschen nicht so lange warten müssen, um Deutsch zu lernen“, meint der VHS-Geschäftsführer. Damit die Verständigung einfacher wird, bietet die VHS erstmalig in der Wedemark zwei Arabisch-Kurse für deutschsprachige Menschen an.

Im Computer-Bereich setzt die VHS wieder auf kostenlose Infoveranstaltungen zu Laptop, Tablet und Smartphone. Nach fast einem Jahr Pause wurde wieder der Babysitter-Pass mit ins Programm aufgenommen. Und auch im Bereich Gesundheit gibt es neue Angebote: In Burgwedel wird es zum Beispiel ein Gedächtnistraining für Senioren geben. Wer Außergewöhnliches sucht, kann sich zum Beispiel alles rund um die chinesische Philosophie erklären lassen.

Anmeldungen: Ansprechpartner stehen im Heft

Anmeldungen für das neue Semester sind telefonisch immer montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr möglich. Die entsprechenden Telefonnummern sowie E-Mail-Adressen für die Anmeldungen und individuelle Beratungswünsche sind im neuen Programmheft auf den jeweiligen Seiten am oberen Rand wiederzufinden. Eine Anmeldung ist außerdem persönlich und schriftlich in den VHS-Geschäftsstellen in Burgwedel, Auf dem Amtshof 8, und in der Wedemark, Am Mühlenberg 15, sowie auf der Internetseite vhs-hannover-land.de möglich. Anmeldeformulare finden sich auch im Programmheft.

Von Laura Ebeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten