Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wenn der Golfball durch die Lüfte eiert

Heimat hautnah: Burgwedel Wenn der Golfball durch die Lüfte eiert

Mittendrin statt nur dabei: In der Reihe „Heimat hautnah“ schreiben Autoren der Nordhannoverschen Zeitung nicht nur über Veranstaltungen in Burgwedel, sondern sie machen aktiv mit. HAZ-Volontärin Linda Tonn auf dem Golfplatz an dem perfekten Schlag gefeilt.

Voriger Artikel
Landmarkt-Nein: Bürger üben Kritik an Stadt
Nächster Artikel
Kommunen suchen noch dringend Wahlhelfer

HAZ-Volontärin Linda Tonn nimmt bei Trainer Jens Knoop eine Schnupperstunde auf dem Golfplatz.

Quelle: Laura Ebeling

Großburgwedel. Da stehe ich: Auge in Auge mit dem kleinen Golfball. Unbeweglich thront er vor mir auf dem so genannten Tee, einem Holzpodestchen. Dahinter: hügelige Grünflächen. Krampfhaft umklammern meine Hände den kalten Griff des Schlägers und in meinem Kopf fängt es an zu rattern: Was hatte Trainer Jens Knoop gerade gesagt? „Arme leicht angewinkelt, Rücken gerade, Knie gebeugt, Bein eingedreht.“ Beherzt schwingen meine Arme über die Schulter. Der Schlägerkopf schießt Richtung Ball, setzt auf – und ein großes Büschel Rasen wirbelt durch die Luft. Der Golfball hat sich keinen Millimeter bewegt.

Golf – das klingt für mich nach Geld, nach Polohemden, gestutztem Rasen und geschlossenem Club. Bislang. An einem wolkigen Vormittag biege ich zum ersten Mal bei Engensen den Schotterweg zum Golfclub Burgwedel ein. Vorbei an gepflegten Rasenflächen führt mich der grüne Pfeil zur Driving Range, meinem Übungsplatz für heute.

Anfänger wie mich empfängt Trainer Jens Knoop hier regelmäßig. Nachdem er mir das kleine Einmaleins im Schnelldurchlauf erklärt hat, nimmt er mir die Angst vor Anfängerfehlern. Schon manche ins Nichts surrende Golfschläger, habe er gesehen – und eiernde Bälle en gros. Doch dank der Anleitung des Mittvierzigers in gestreiftem Poloshirt und hellblauer Stoffhose mit Bügelfalte sind am Ende doch viele Bälle im Loch gelandet. Das macht Mut.

Aus Knoops Handwagen, dem Caddy, ragen vier Golfschläger: „Es gibt Schläger zum Putten, zum Chippen, zum Pitchen.“ Die Neigung der Eisenfläche, das Gewicht und die Länge des Schaftes machen den Unterschied. Englische Fremdwörter wirbeln mir um die Ohren, beim Golf hat alles seine Bezeichnung. Das Spiel auf kurzgeschorenem Rasen heißt „Putten“, der längere Schlag ins Grün „Chippen“.

Meine erste Lektion ist das Putten. Die glatte Rasenfläche mit den einzelnen Löchern erinnert mich an Minigolf. Jens Knoop demonstriert, wie sich die Hände um den Griff schmiegen müssen. Mein Schläger streift behutsam über den kurz geraspelten Rasen, tippt den Ball aber nur leicht an. Nach dem zehnten Versuch kullert die weiße Kugel tatsächlich ins Loch.

Jetzt wird es anspruchsvoll: Der Ball soll fliegen. Neuer Schläger, neue Anweisung. Der Ball wird vor der „Chipping Area“ aufgebaut. „Diesmal schlagen wir mit Schwung und Gefühl“, ermuntert mich Knoop. Bei ihm sitzt jeder Schlag perfekt, doch wenn mein Schläger einmal den Ball findet, eiern die Bälle eher als dass sie fliegen. Doch endlich: Ich hole aus – und die kleine Kugel segelt lautlos durch die Luft. Mein Ehrgeiz ist geweckt ...

In vier Wochen zur Platzreife

Habe ich ein Gespür für den richtigen Schwung? Macht es mir Spaß, in präzisiser Kleinarbeit den Ball ins Loch zu manövrieren? Neugierige können in einem Schnupperkurs beim Golfclub Burgwedel (Wettmarer Straße 13 in Engensen) den Schläger schwingen. An zwei Sonntagen im Monat erhalten sie von einem Trainer eine dreistündige Einführung in die verschiedenen Schlagarten. Der Schnupperkurs kostet 19 Euro, Schläger und Bälle werden gestellt. Die nächsten Termine sind am 7. August und 28. August. Um den Platz eigenständig nutzen zu dürfen, müssen Anfänger aber die Platzreife absolvieren. An drei Wochenenden lernen sie die Grundtechniken wie Griff, Stand und Schwung und üben das kurze Spiel. Zudem werden sie in die Platzregeln eingewiesen. Das Einsteigerpaket kostet 199 Euro, der nächste Kurs beginnt am 5. August. Näheres gibt es unter www.golf-burgwedel.de.

doc6qnargsbrnktki6scgf

Fotostrecke Burgwedel: Wenn der Golfball durch die Lüfte eiert

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqn371eautd2w7l5i
Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers

Fotostrecke Burgwedel: Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers