Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Weniger Arbeitslose im August

Burgwedel Weniger Arbeitslose im August

Entgegen dem bundesweiten Trend mit einem leichten Anstieg um 0,1 Punkte auf 5,7 Prozent ist im Bereich der Großburgwedeler Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit die Arbeitslosigkeit im Monat August geringfügig gefallen.

Voriger Artikel
Click and walk - Schüler fotografieren Heimat
Nächster Artikel
Sozialer Treff bei Ikea-Kaffee und Croissant

Die Agentur für Arbeit meldet leicht rückläufige Arbeitslosenzahlen für den Bereich der Geschäftsstelle Großburgwedel im August.

Quelle: Arne Dedert

Burgwedel/Isernhagen/Wedemark. Die Bundesagentur gab gestern die aktuelle Zahl der Menschen ohne Job für Burgwedel, Isernhagen und Wedemark mit 1548 an – das sind 19 weniger als einen Monat zuvor und 16 weniger als vor einem Jahr. Die aktuelle Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent ist die niedrigste in der Region Hannover. Gleichzeitig sind 630 offene Stellen bei der Agentur für Arbeit gemeldet.Ein Vorjahresvergleich offenbart, dass die Entwicklung innerhalb der Geschäftsstelle nicht einheitlich verlaufen ist. In Burgwedel ist die Zahl der Arbeitslosen seit August 2016 von 487 auf 451 gefallen (minus 7,4 Prozent).

Umgekehrte Vorzeichen gelten für die beiden anderen Kommunen: In Isernhagen stieg die Zahl minimal von 471 auf 475 (plus 0,8 Prozent), in der Gemeinde Wedemark von 06 auf 622 (plus 2,6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten