Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wettmarer feiern drei 
Tage die Majestäten

Burgwedel Wettmarer feiern drei 
Tage die Majestäten

In Wettmar wird am Wochenende kräftig marschiert und gefeiert: Von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Mai, steigt das diesjährige Volks- und Schützenfest, ausgerichtet vom Schützenverein "Gut Ziel“ und dem Wettmarer Ortsrat.

Voriger Artikel
Lob für die Schreiber: "Eure Texte berühren“
Nächster Artikel
Mähtrupps lassen auf sich warten

Die Majestäten stehen schon fest: Simon Bäßmann (von links), Natascha Krüger, Luca Leo Longerich, Sascha Glombik, Sandra Krüger, Heiner Lange und Melissa Schluckebier-Risse zeigen ihre Schützenscheiben. Am 
Wochenende werden sie an ihren Häusern in Wettmar angebracht.

Quelle: privat

Wettmar. Mit einem umfangreichen Programm ehrt der Verein seine neuen Majestäten und hofft auf viele Besucher. Das Feierwochenende beginnt am Freitag, 15 bis 19 Uhr, mit eine Familiennachmittag auf dem Festplatz. Höhepunkt am Abend ist um 19.30 Uhr der Einzug der Schützen ins Festzelt. Dem Einmarsch schließen sich der Kommers mit der Proklamation der Könige und das Königsessen mit Feier zu Livemusik an.

Mit dem Scheiben
umzug zu den Häusern der gekürten Majestäten geht das Fest am Sonnabend um 12.15 Uhr weiter. Stationen sind hier die Straßen Heierdrift, Heinrich-Werth-Straße, Bruchstraße, Hauptstraße und Birkenweg. Begleitet wird der Marsch vom Feuerwehrmusikzug Wettmar sowie dem Musik- und Fanfarenzug Schützencorps Lehrte. Mit Musik vom Discjockey wird die Party ab 19 Uhr im Festzelt fortgesetzt.

Am Sonntag strebt das Fest dann auf seinen Höhepunkt zu: Nach dem obligatorischen Gottesdienst – Beginn ist um 11.30 Uhr – treffen sich alle Wettmarer Vereine und Gäste für den großen Festumzug. Dieser startet um 13.30 Uhr an der Thönser Trift. Musikalisch begleitet wird der Umzug von den Ensembles vom Vortag sowie vom Fanfarenzug Thönse. Ab 15  Uhr lockt eine Kaffeetafel inklusive kleiner Darbietungen ins Festzelt. Wer tanzen möchte, kommt bei der anschließenden Party mit Musik vom DJ noch einmal dazu, bevor das Fest ausklingt.

Die Teilnahme am Kommersbüfett kostet für Nichtmitglieder 13,50 Euro, Sechs- bis Zwölfjährige zahlen 6,50 Euro. Essensmarken sind im Kiosk Unter den Eichen an der Herrenhäuser Straße erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten