Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wettmars Sommerfest lockt Hunderte an

Wettmar Wettmars Sommerfest lockt Hunderte an

Das Sommerfest in Wettmar war ein voller Erfolg. Auch ohne Wein und Winzer kamen Scharen, um den Männergesangverein Germania zu hören. Sogar vor der Post wurde Platz genommen.

Voriger Artikel
Wenn Politiker kicken, zählt keiner die Tore
Nächster Artikel
25-mal Frühling und Herbst

Beim Sommerfest des Männergesangvereins Germania Wettmar spielt der Musikzug Celler Knappen auf dem Dorfplatz.

Quelle: Hartung

Burgwedel. Es war den Versuch wert. „Wir haben bislang immer Weinfeste ausgerichtet, wollten aber nach zehn Jahren mal etwas anders machen“, sagt Andreas Reiche. Der Vorsitzende des Männergesangvereins Germania Wettmar (MGV) war am Ende des Tages zufrieden: Das „neue“ Sommerfest, das sein MGV federführend zusammen mit AWO und Schützenverein organisiert hat, lockte am Sonnabend Hunderte Menschen auf den Dorfplatz in Wettmar.

Cocktails und Bier statt Winzer, Wein und deftige Leckereien, dazu herrliches Sommerwetter und jede Menge Musik, der die Besucher komfortabel von den zahlreichen Holzbänken und -tischen aus lauschen konnten - das war das Erfolgsrezept.

Der MGV ließ seine Sänger auftreten, die auch die Chance nutzen, sich mal von einer großen Blaskapelle begleiten zu lassen. Kein Problem war das für den befreundeten Musikzug Celler Knappen, deren Leiter MGV-Schriftführer Günter Dreblow ist. „Der Ursprung unseres Musikzugs geht auf ein Kali- und Salzwerk aus der Nähe von Celle zurück“, gab Dreblow am Rande des Sommerfestes noch einen Exkurs in die regionale Historie. Doch 1973 wurde die Produktion im Schacht und damit auch das Betriebsorchester eingestellt. 1974 haben es die Knappen neugegründet.hg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten