Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Als Arzt und Politiker übernahm er Verantwortung

Burgwedel Als Arzt und Politiker übernahm er Verantwortung

Wettmars früherer Ortsbürgermeister, der Arzt Dr. Gregor Ottlewski, ist mit 85 Jahren gestorben.

Voriger Artikel
Die U-Gruppe meldet sich nach 57 Jahren ab
Nächster Artikel
Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Dr. Gregor Ottlewski ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Quelle: privat

Wettmar. Als Arzt mit Leib und Seele, der jahrzehntelang rund um die Uhr für sie da war, wird 
Dr. Gregor Ottlewski den Wettmarern in Erinnerung bleiben. Am 19. Januar ist der Allgemeinmediziner, der sieben Jahre lang Ortsbürgermeister in seinem Dorf war, nach schwerer Krankheit 85-jährig gestorben – zu Hause in den Armen seiner Ehefrau Hanna. Die Trauerfeier beginnt am Freitag, 27. Januar, um 15.30 Uhr in der Wettmarer St.-Marcus-Kirche.

Nach dem Tod seines Vaters, der als Soldat 1944 in Frankreich gefallen war, war der gebürtige Danziger mit 13 Jahren Halbwaise. Sein Abitur absolvierte er in Braunschweig, studierte in Hamburg und Göttingen und ließ sich nach der Promotion 1965 als Arzt in Wettmar nieder. Obwohl als einziger Arzt im Dorf im 365-Tage-Dienst und obwohl Vater von fünf Kindern mit ausgesprochenem Familiensinn, übernahm der Neubürger in seiner neuen Heimat sehr bald zusätzliche Verantwortung.

Von 1967 bis 1982 war er Vorsitzender des CDU-Ortsverbands, schon 1968 wurde er in den Rat der damals noch selbstständigen Gemeinde Wettmar gewählt. Zum Ortsbürgermeister-Posten kam der Vorsitz im TSV Wettmar. Außer im Ortsrat engagierte sich Gregor Ottlewski ab 1972 auch im Rat der neuen Großgemeinde, zeitweise als Sozial- und Sportausschussvorsitzender. Viereinhalb Jahre war er erster stellvertretender Bürgermeister aller Burgwedeler, deren Interessen er zudem in den Kreistagen in Burgdorf und Hannover vertrat.

Soziales Profil zeigte er auch als Motor des Fördervereins der Lebensberatungsstelle Burgwedel, Isernhagen und Wedemark. Die Niedersächsische Ärztekammer verlieh dem Wettmarer ihre höchste Auszeichnung und der Bundespräsident den Verdienstorden am Bande. Damit wurde ein Wirken gewürdigt, das die Öffentlichkeit kaum wahrnahm: 37 Jahre hat Gregor Ottlewski neben seinem Amt als Sprecher der niedergelassenen Ärzte und Vorsitzender des Hartmann-Bundes Hannover-Land den Ärztenotdienst für Burgwedel und Isernhagen koordiniert. Seinen Patienten im Dorf blieb der Verstorbene bis in sein 80. Lebensjahr treu – in einer Praxis gemeinsam mit zwei seiner Kinder, die in seine Fußstapfen getreten sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten