Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Wettmar
Wettmar
Burgwedel/Isernhagen/Langenhagen/Wedemark
In vielen bislang unterversorgten Gebieten soll das Internet per Breitbandausbau schneller werden.

Schnelles Internet für Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und die Wedemark: Mehrere Hunderte Haushalte und Firmen sollen bis Ende 2018 leistungsfähige Breitbandanschlüsse nutzen können.

  • Kommentare
mehr
Isernhagen/Burgwedel
Das Gewerbegebiet am Ortsausgang Großburgwedel mit Rossmann (im Vordergrund) und Fiege. Dahinter und links davon liegen die Erweiterungsflächen.

Burgwedels Bürgermeister äußert zwar Verständnis für die Sorgen vieler H.B.er wegen der stark belasteten Ortsdurchfahrt. Die Burgwedeler Gewerbebetriebe sieht er dafür aber nicht verantwortlich – und die Pläne für die Erweiterung des Gewerbegebiets an der L381 seien alternativlos.

  • Kommentare
mehr
Burgwedel/Wettmar
Meinolf Helling (von links), Günter Schröder, Manfred Aulfes, Christian Oehlschläger und Gerhard Windmeier sind die „Initiativgruppe Waldesruh“. Falls die Stadt Burgwedel grünes Licht gibt, wollen sie gemeinsam eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts gründen für den Betrieb eines Ruheforsts zwischen dem städtischen Waldfriedhof in Wettmar und der Bahnlinie. zu 

Nach dem Scheitern des „Märchenwaldes“ gibt es einen  zweiten privaten Anlauf einer Initiativgruppe für Bestattungen im Wald im Stadtgebiet. Ohne die Unterstützung der Stadt geht das aber  nicht.

  • Kommentare
mehr
Burgwedel
Martin Riessler und Kira Weitzel, Auszubildende bei der Stadtverwaltung, sitzen auf dem neu gestalteten Bereich des Waldfriedhofs in Wettmar.

Auf dem kommunalen Waldfriedhof in Wettmar sind ab sofort Bbestattungen unter insgesamt 40 Bäumen möglich. Dafür hat die Stadt Burgwedel den Bereich unter den Eichen für 45.000 Euro umgestaltet. 

  • Kommentare
mehr
Burgwedel
Am Sonntag gedenken die Menschen in Burgwedel der Opfer von Krieg und Gewalt.

Allerorts werden am Sonntag, 19. November, in Burgwedel anlässlich des Volkstrauertages wieder Kränze niedergelegt. Die Stadt lädt alle Bürger ein, daran teilzunehmen.

  • Kommentare
mehr
Burgwedel
Wolfgang Grieger und die High Knees geben ein Konzert.

Training für die Lachmuskeln: Die Comedy-Band „Wolfgang Grieger und die High Nees“ aus Hannover tritt am Freitag, 19. Januar, und Samstag, 20. Januar,  in der Heimatdiele in Wettmar auf.

  • Kommentare
mehr
Burgwedel
Carmen Schultz-Bödeker zeigt Hannelore Kemmner ihre Auswahl an Socken.

Jahr für Jahr locken die „Winterfreuden“ Kunstfreunde zum Stöbern auf den Hof Bode nach Wettmar. In diesem Jahr waren vier neue Aussteller dabei.

mehr
Burgwedel
Die Polizei hofft auf Zeugen zu zwei Einbrüchen in Wettmar und Fuhrberg.

Zwei Wohnungseinbrüche in Wettmar und Fuhrberg beschäftigen die Polizei. Zumindest in einem Fall fiel den Tätern Schmuck in die Hände.

  • Kommentare
mehr
Burgwedel
Der Heilige Martin präsentiert sich beim Platzkonzert auf dem Domfrontplatz. Zu diesem Zeitpunkt hat sich die Nachricht vom Unfall wenige Minuten zuvor noch gar nicht verbreitet.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Unfallverursacher ermittelt, der am Freitag in einem Laternenumzug einen Fußgänger angefahren und dann geflüchtet war. Dem 78-Jährigen wurde der Führerschein entzogen.

  • Kommentare
mehr
Wettmar
Auf dieser, der nördlichen Seite der Hauptstraße, ist das Radfahren auf dem Gehweg zulässig. Ob das nach dem Ausbau so bleibt, ist noch offen.

Wettmars Ortsdurchfahrt soll möglichst schon 2018 ausgebaut werden. Zu den Plänen der Region gehört auch die Einrichtung eines Fahrradschutzstreifens. Das Echo in der Ortsratssitzung war durchwachsen.

mehr
Burgwedel
Wann und wie der Anbau für die Grundschule Kleinburgwedel realisiert werden kann, steht noch nicht fest: Die Politik will erst über Alternativen beraten.

Nach der Diskussion im Ortsrat Kleinburgwedel konnte sich auch der Schulausschuss am Donnerstagabend nicht zu einer Abstimmung durchringen: Bevor der Beschluss für den Grundschulanbau in Kleinburgwedel fällt, soll es einen weiteren Ortstermin geben. 

  • Kommentare
mehr
Wettmar
Ernst-Heinrich Köneke ist gestorben.

Er war mit 47 „Dienstjahren“ kommunalpolitisches Urgestein: Ehrenratsherr Ernst-Heinrich Köneke aus Wettmar ist am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 45