Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Auf dem Weg zur neuen Oberschule

Garbsen Auf dem Weg zur neuen Oberschule

An der künftigen Oberschule Berenbostel, die nach den Sommerferien an den Start geht, herrscht Aufbruchstimmung. "Wir bauen gemeinsam eine neue Schule auf, an der wir ein neues Lernen verwirklichen wollen", sagt Lehrer Bernd Boeck.

Voriger Artikel
Mehr Parkplätze für Corpus Christi
Nächster Artikel
Jona Röhrig ist nun auch Landessieger

Bei einem Aktionstag an der künftigen Oberschule Berenbostel lernten sich Schüler und Lehrer näher kennen.

Quelle: Anke Lütjens

Berenbostel. Er ist auch Mitglied der sechsköpfigen Lenkungsgruppe, die das Konzept für die neue Schulform erarbeitet hat. Dessen Schwerpunkte bilden Kunst und Kultur, Berufsorientierung, Bewegung, fordern und fördern, das pädagogische Konzept, Tablet-Schule und Ganztagsangebot.

Der neue fünfte Jahrgang nimmt als gebundene Ganztagsschule mit einem verpflichtenden Nachmittagsangebot an zwei bis vier Tagen den Betrieb auf. Als offene Ganztagsschule mit wählbaren Angeboten arbeiten die Jahrgänge sechs bis zehn der früheren Georg-Elser-Hauptschule und der dann ehemaligen Realschule Berenbostel.

Bei einem Aktionstag am Mittwoch haben sich Schüler und Lehrer beider Schulen näher kennengelernt. Schüler konnten in beiden Gebäuden Arbeitsgemeinschaften und Angebote ausprobieren. Diese reichten von Chemie über Basketball, Fußball, Selbstverteidigung, Ski und Rudern bis zu Türkischem Theater, Varieté, Musik und Tanz.

Celine, Jenny und Sabrina betätigten sich unter Anleitung von Lehrerin Claudia Dorn als Sanitäter. Die zwölfjährigen Schülerinnen übten Beatmung und Herzdruckmassage. „Das Material hat das DRK zur Verfügung gestellt“, sagte Dorn. Eine Schulsanitäter-AG sei für das neue Schuljahr geplant.

Die Schüler bekamen Laufzettel in die Hand, auf denen alle Angebote und Arbeitsgemeinschaften aufgeführt waren. Mindestens zehn davon mussten sie besuchen und sich das von den Lehrern per Unterschrift bestätigen lassen. An zwei Infoständen informierten sich Eltern über die neue Schulform. Sie zeigten sich besonders vom Ganztagsangebot angetan.

Mit dem neuen fünften Jahrgang startet die Oberschule auch in eine neue digitale Unterrichtszukunft. Ziel sei, möglichst alle Schüler mit Tablets auszustatten, sagte Boeck. Diese ermöglichten den Schülern ein selbstständiges und praxisorientiertes Lernen. Gleichzeitig sollen sie für den Umgang mit den Internet sensibilisiert werden.

Bei der Berufsorientierung geht es in den jeweiligen Jahrgängen um Persönlichkeitsstärkung, Arbeitseinsätze und Praktika sowie die Vernetzung mit der Berufsschule nach dem Neustädter Modell mit schulischer und beruflicher Bildung. Außerdem sollen vier Profilklassen für Gesundheit und Soziales, Sprachen, Technik und Wirtschaft eingerichtet werden.

Das pädagogische Konzept ist im Prozess begriffen. Es sieht Lehrer als Lernbegleiter, Lerninseln, Jahrgangs übergreifendes Lernen, Projektlernen und Begabtenförderung vor.

doc6ua8oflgxw724g279yz

Fotostrecke Garbsen: Auf dem Weg zur neuen Oberschule

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wcrvl2makxyh1hkj8x
Börse bringt Studenten und Firmen zusammen

Fotostrecke Garbsen: Börse bringt Studenten und Firmen zusammen

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr