Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Hunderte beim Sommerfest des ASV

Garbsen-Mitte Hunderte beim Sommerfest des ASV

Der Aufwand hat sich gelohnt: Anlässlich des 35-jährigen Bestehens hat der Angelsportverein Garbsen (ASV) am Sonntag sein Sommerfest größer ausgerichtet als sonst, und die Resonanz war große: Hunderte Gäste kamen. Allein 51 Kinder zwischen fünf und 15 Jahren, davon zwölf Mädchen, waren beim Ferienangeln, früh um 9 Uhr.

Voriger Artikel
Sondersitzung zu Altlasten noch im Juli?
Nächster Artikel
DTV will neues Dorfkonzept

Spaß und Konzentration beim Sommerfest des ASV, hier beim sogenannten Casting, dem Zielwerfen mit einem Blei.

Quelle: Bernd Riedel

Garbsen-Mitte. Das Sommerangebot war bunt: Frisch geräucherte Forellen, Informationen rund ums Angeln und den Naturschutz, Spiel und Spaß für Kinder wie Erwachsene, etwa beim Casting, dem Zielwerfen mit einem Blei. Befreundete Vereine wie der Schachverein Berenbostel und die Nachtwanderer waren mit dabei.

Der ASV will ab sofort seine Jugendarbeit auf eine breitere Basis stellen, die engere Zusammenarbeit mit Angelsportvereinen aus Berenbostel, Luthe, Schloß Rickligen hat kürzlich mit einem Jugendcamp in Engelbostel begonnen: "Das ist noch am Anfang", sagt Jugendwart Viktor Weimer, "wir denken dabei an gemeinsame Unternehmungen und vor allem an größere Fahrten, etwa nach Dänemark." Das Land gilt unter Anglern als Angelparadies. Die Zusammenarbeit komme den Jugendwarten ebenso wie den Jugendlichen zugute: "Wenn jeder Jugendwart reihum eine Veranstaltung anbietet, dann haben die Jugendlichen der beteiligten Vereine jedes Mal was davon, nicht nur, wenn ihr eigener Jugendwart etwas organisiert; und der einzelne Jugendwart ist entlastet", sagt Vorsitzender Michael Striewski.

Um die Jugend ging es auch bei der Tombola, die Bärbel Wischnewski über Wochen vorbereitete: Der Erlös ist für ein neues Jugendzelt gedacht. Auf Vorschlag der Jugendlichen wird darüber hinaus der Verkaufserlös für geräucherte Forellen und Getränke an die Kinderkrebshilfe gespendet.

Mit seinen rund 220 Mitgliedern betreut und beangelt der ASV Gewässer in Garbsen, Liethe, Engelbostel, dazu den Mittellandkanal und die Leine. Natur- und Tierschutz gehören zu den ureigenen Aufgaben der Angler. Die Zusammenarbeit mit dem Nabu ist sehr eng. Seit Kurzem hat der ASV auch zwei Biber-Beauftragte, darunter Striewski selbst. Sie sensibilisieren die Angler für die Belange der Tiere. "Wir haben zusammen mit dem Nabu das Vorkommen der Tiere an der Leine kartiert, anhand ihrer Fraßstellen und so weiter", sagt Striewski. Man müsse die Reihenfolge beachten: "Obwohl wir Angler da waren, sind die Biber zurückgekommen. Es sind nicht wir, von denen die Tiere sich gestört fühlen", sagt Striewski.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr