Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Chor ad libitum begrüßt neuen Leiter

Garbsen Chor ad libitum begrüßt neuen Leiter

Der Berenbosteler Chor ad libitum hat sich einen neuen Leiter gewählt. Es ist der studierte Chorleiter Albrecht Drude aus Wunstorf. Die erste gemeinsame Probe begann mit Modern Gospel. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit"", sagt Sprecherin Cordula Mahlow.

Voriger Artikel
Förderkreis Leselust feiert literarisch
Nächster Artikel
Bus-Ringlinie für Garbsen gefordert

Albrecht Drude probt erstmals mit dem Berenbosteler Chor ad libitum.

Quelle: Bernd Riedel

Berenbostel. Der  Chor hatte nach der frühzeitigen Ankündigung Peter Brüngers, die Chorleitung 2016 niederlegen zu wollen, mehrere Kandidaten eingeladen und zwei von ihnen in die engere Wahl gezogen. Diese beiden absolvierten jeweils eine Probestunde mit dem Chor. Die Wahl fiel dann auf Drude.

Der studierte Chorleiter und Kulturmanager ist hauptberuflich Lehrer an der Musikschule Wunstorf. Er leitet dort auch zwei Streicherklassen und Kinderchöre. In Wunstorf-Luthe arbeitet er mit den Grundschulchören zusammen, und in Seelze-Harenberg mit dem ChoroFun. Zum Sommer wird Drude die Leitung der Sigward Singers aus Wunstorf-Idensen abgeben. Außerdem macht er privat Musik: Er ist Mitglied der Gruppe Reel Live, die sich auf Irish Folk spezialisiert hat, und der Gruppe The Klezmen, in der Klezmer-Musik, das ist jiddische Volksmusik, favorisiert wird.

Der neue Chorleiter hat schon einige Pläne: Er möchte mit dem Chor am Sigwards-Festival in Idensen teilnehmen - vorausgesetzt die Sänger stimmen zu. Alte Musik soll künftig auf dem Programm stehen, sagt Drude, Madrigale, aber auch Modern Gospel. "Diese Musikvariante kennt der Chor noch nicht", sagt Drude. Für die erste Probestunde hat er Stücke des Oslo Gospel Chor mitgebracht. In den nächsten Monaten und Jahren will Drude mit dem Chor auch "die größeren Werke der Kirchenmusik" in Angriff nehmen. "Wir wollten Peter Brünger das Gefühl geben, dass der Chor in gute Hände kommt. Das scheint uns gelungen zu sein", sagt Mahlow.

Der Berenbostel-Chor ad libitum blickt auf eine 135-jährige Tradition zurück. Er wurde im Jahr 1881 als reiner Männerchor gegründet. Frauen durften erst ab 1969 mitsingen. Die Umbenennung vom Gemischten Chor in ad libitum erfolgte 2003. Der Name, der übersetzt „wie es beliebt“ bedeutet, weist auf das breit gefächerte Repertoire der Sänger hin. Das Spektrum reicht von geistlichen Werken bis zu Gospel und Spirituals, Folklore, Volksliedern und modernen Chorsätzen. Dem Chor gehören 60 aktive Sänger an. Ad libitum probt montags ab 19.15 Uhr im Saal des Gasthauses Reddert, Dorfstraße 4, in Berenbostel und freut sich über neue Sänger, die über Notenkenntnisse und Chorerfahrung verfügen sollten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smre78naw4gywprer2
Willehadi-Kirche ist fast fertig

Fotostrecke Garbsen: Willehadi-Kirche ist fast fertig

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr