Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Unfall auf der A2

Garbsen Tödlicher Unfall auf der A2

Eine bislang nicht identifizierte Frau ist in der Nacht zu Sonntag auf der A2 im Bereich Altgarbsen ums Leben gekommen. Die A2 war in Richtung Berlin bis um 10 Uhr voll gesperrt.

Voriger Artikel
Garbsens Schwimmer suchen ihre Meister
Nächster Artikel
Schloß Ricklinger trotzen der Hitze

Nach dem tödlichen Unfall auf der A2 bei Altgarbsen sperrt die Polizei die A2 Richtung Berlin bis Sonntagmorgen um 10 Uhr.

Quelle: Friso Gentsch

Garbsen. Am Sonntag gegen 1 Uhr ist eine Frau mit ihrem Auto von der A2 abgekommen, gegen Bäume geprallt und von mehreren Fahrzeugen überfahren worden. Das Opfer konnte bislang nicht eindeutig identifiziert werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte die Frau mit ihrem Kombi die A2 in Richtung Berlin befahren. Zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Luthe und der Rastanlage Garbsen-Süd kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überquerte den Seitenstreifen, kollidierte mit Bäumen auf der Böschung und blieb wenig später in Höhe der beginnenden Schutzplanke liegen.

Was danach passierte, ist noch völlig unklar: Möglicherweise ist die Fahrerin aus dem Auto geschleudert worden. Denkbar ist auch, dass sie den Wagen noch aus eigener Kraft verlassen konnte. Mehrere nachfolgende Fahrzeuge haben das Unfallopfer auf dem rechten Fahrstreifen überfahren. Die Verletzungen waren tödlich.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat Ermittlungen sowohl zur Identität der Frau als auch zu den genauen Umständen des Unfallhergangs aufgenommen. Die A2 war ab Luthe in Richtung Berlin bis 10 Uhr komplett gesperrt. Viele Autofahrer schlängelten sich in den Nacht- und Morgenstunden auf Nebenstraßen durch das Seelzer Stadtbegiet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tödlicher Unfall auf der A2

Die Identität der am Sonntag auf der A2 bei Garbsen tödlich verunglückten Frau ist geklärt: Es handelt sich um eine 41-Jährige Neustädterin. Die Frau war von der Fahrbahn abgekommen und gegen Bäume geprallt. Durch eine am Dienstag durchgeführte Obduktion konnte das Unfallopfer nach Angaben der Polizei identifiziert werden.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Markus Holz

doc6smre78naw4gywprer2
Willehadi-Kirche ist fast fertig

Fotostrecke Garbsen: Willehadi-Kirche ist fast fertig

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr