Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Blues Matinee: Bekannte und neue Gesichter

Garbsen Blues Matinee: Bekannte und neue Gesichter

Alte Bekannte wie Abi Wallenstein, Marc Breitfelder, Georg Schroeter oder Andreas Bock, aber auch neue Gesichter wie Bet Williams und die polnische Band Dr. Blues & Soul Re Vison können Besucher bei der Blues Matinee erleben. Die Reihe erlebt ihre 17. Auflage.

Voriger Artikel
Die größte Baustelle der Stadt von oben
Nächster Artikel
Neustart im Bürgerpark

Die Stadt Garbsen und Sponsoren richten die Blues Matinee aus.

Quelle: Lütjens

Garbsen-Mitte. Detlef Kuckuck von der Kulturabteilung der Stadt hat wieder eine reichhaltige Mischung mit Künstlern der Stilrichtungen Blues, Soul, Rock bis Rockabilly und Boogie Woogie zusammengestellt.

29. Mai: Bet Williams Band

Den Auftakt macht am Sonntag, 29. Mai, die Bet Williams Band aus den USA. Die Sängerin überzeugt nicht nur mit ihrer kraftvollen Stimme über vier Oktaven, sondern auch mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz und Mimik. Karl Müller, Blues Original aus der Wedemark, hat Williams schon öfter live gesehen. "Es ist ein Erlebnis sie zu hören und zu sehen", sagte er am Dienstag in der Pressekonferenz der Stadt.

Nach dem ersten Set wird um 12.15 Uhr die Ausstellung Blue Note Art von und mit Künstler Ulrich A.W. Rauchbach in der Rathaushalle eröffnet. Dort ist sie bis zum Ende der Blues-Reihe am Sonntag, 3. Juli, zu sehen. Der Künstler hat die Themen Jazz und Blues und die Musiker dazu in Collagen, Bildern und Skulpturen eingefangen. Ausstrahlung und Persönlichkeit manifestieren sich in Öl, Acryl und Wachs auf Leinwand.

5. Juni: Doghouse Sam & his Magnatones

Als rau und reduziert auf das Wesentliche wird die Musik von Doghouse Sam & his Magnatones beschrieben. Die belgische Band ist am Sonntag, 5. Juni, vor dem Südeingang des Rathauses zu hören. In der Besetzung mit Mundharmonika, Kontrabass und Gitarre erfinden die Musiker den Blues durch Mischung mit anderen Elementen neu.

12. Juni: Matt and the strangers

Dem Bluesrock haben sich Mathias Kraft und seine Mitstreiter von Matt and the Strangers verschrieben. "Ich liebe den Blues", sagt Kraft bei der Vorstellung des Programms. Der satte Sound der Band erinnert deutlich an Jimi Hendrix. Ein Schwerpunkt wird auf Hendrixs Klassikern liegen, der andere auf eigenen Stücken. Zu hören ist das am Sonntag, 12. Juni, ab 11 Uhr.

19. Juni: Dr. Blues & Soul Re Vision

Zum ersten Mal überhaupt in Deutschland tritt die polnische Band Dr. Blues & Soul Re Vision auf. Die Profimusiker touren sonst vor allem durch Osteuropa. Das Beste aus Soul, Funk und R&B mit Stücken von B.B. King, James Brown, Eric Clapton und Jimi Hendrix sorgen bei den Zuhörern für Spaß und Entspannung, versprechen die Musiker. Die Matinee beginnt am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr.

24. Juni: Custard Pies

Garbsen rockt heißt es am Freitag, 24. Juni, ab 20 Uhr. Die Led-Zeppelin-Cover-Band Custard Pies will den Rockfans kräftig einheizen. Obwohl die Gruppe nur aus drei statt aus vier Musikern besteht, komme sie dem Original atemberaubend nahe, heißt es in der Ankündigung.

26. Juni: Wallenstein, Breitfelder, Schroeter

Den "Spirit of the Blues" kann das Publikum am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr mit Abi Wallenstein, Marc Breitfelder (Mundharmonika) und Georg Schroeter am Piano fühlen. Mit seiner rauchigen Bluesstimme, der Gitarre im Anschlag und seiner liebenswerten, familiären Art zieht Wallenstein die Zuhörer in seinen Bann.

3. Juli: Kashmar, Baker & Co.

Zwei der herausragendsten Harpspieler der heutigen Zeit setzen mit ihrer ebenso hochklassigen Begleitband am Sonntag, 3. Juli, ab 11 Uhr den Schlusspunkt unter die 17. Blues Matinee. Mitch Kashmar aus Oregon und der Brite Steve Baker vereinen sich mit Schlagzeuger Andreas Bock, Pianist Niels von der Leyen und Gitarrist Jan Hirte zu Blues Harmonica Summit.

Ohne Geld keine Konzert

Der Eintritt ist frei. Darum ist die Reihe ohne Sponsoren nicht zu arrangieren, sagte Sozialdezernentin Iris Metge. Der Gesamtetet liegt inzwischen bei fast 20.000 Euro. Die Garbsener Unternehmen Haus der Ruhe, Pfeiffer, Stadtwerke, Auto Schrader, Globotel, Druck- und Werbehaus Garbsen, außerdem der Freundeskreis Garbsen steuern rund 11.600 Euro bei. Bei der Stadt bleiben 8800 Euro. Für die Gastronomie sorgen wieder Kenan Cakmak und das Team vom Spazzo sowie Erdem Gül, der im Herbst sein neues Restaurant am Rathausplatz eröffnet.

doc6pnv6v7hztt14f1fixx

Fotostrecke Garbsen: Blues Matinee: Bekannte und neue Gesichter

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr