Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Chor feiert in der Festscheune

Almhorst Chor feiert in der Festscheune

Der Ortsteil lebt von seinen Vereinen. Sie bereichern das kulturelle Leben. Zum Beispiel der MGV und gemischte Chor. Sein 130-jähriges Jubiläum hat er am Wochenende in der Festscheune auf dem Edeler-Hof gefeiert.

Voriger Artikel
Garbsen feiert neuntes Fest der Vereine
Nächster Artikel
Sänger gehen Fusionvoller Harmonie ein

Der Chor unter Leitung von Benedict Hartsch sing in der Festscheune für die Gäste.

Quelle: Treeske Hönemann

Garbsen. Es war ein Sängerfest mit Chören aus dem Sängerbund Deister-Leine wie dem Shanty-Chor Lohnde, dem Chorofun aus Harenberg und dem MGV Lathwehren. 130 Jahre, so hat es Ortsbürgermeisterin Petra Cordes aufgeschlüsselt, bedeuten 130 Jahre MGV, 65 Jahre Frauenchor, 48 Jahre gemischter Chor, 18 Jahre Goldkehlchen, zehn Jahre Tiesingers.

„Viele Chöre kämpfen ums Überleben. Die Almhorster haben neue Strömungen erkannt und sich dem Wandel gestellt. Das war mutig, der Mut sicherte das Überleben“, sagte Cordes. Ältere hätten sich schwergetan, englische Rock- und Popsongs einzustudieren. Dafür gebe es jetzt die Tiesingers. „Dem MGV und gemischten Chor ist es gelungen, die Tradition und die Bedürfnisse der Zukunft zu vereinen. Er macht einen wesentlichen Teil unserer Dorfgemeinschaft aus“, sagte Cordes.

Chorvorsitzende Patricia Gorski-Schmidt nahm nicht nur die Glückwünsche der Ortsbürgermeisterin und der Vorsitzenden anderer Vereine im Ort entgegen. Nach Almhorst war auch Fritz Wenzel, Vorsitzender des Sängerbunds Deister-Leine, gekommen, obwohl er an diesem Tag für 60 Jahre Mitgliedschaft in seinem Heimatchor in Salzgitter geehrt worden wäre. Stattdessen hat er Manfred Hähnel in der Scheune geehrt, der seit 50 Jahren in Almhorst singt. Ebenso lange dabei ist Doris Nowinski. 40 Jahre dem Gesang treu sind Inge Hartmann und Siegfried Irmisch. Der MGV und gemischte Chor hatte den Termin seines Festes dreimal verschieben müssen.

Dieser Stress war spätestens beim Auftritt der Goldkehlchen am Sonnabend verflogen. Unter der Leitung von Christine Etzold sangen sie Ausschnitte aus dem Musical „Das Leben im All“. Der Applaus war ihnen danach sicher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr