Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung informiert über die Reformation

Garbsen Ausstellung informiert über die Reformation

Die Ausstellung "Here I stand - hier stehe ich" ist seit Montag im Foyer des Rathauses zu sehen. Anschaulich gestaltete und wissenschaftlich fundierte Infografiken informieren über Martin Luther, die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute.

Voriger Artikel
Land fördert Kita-Neubau mit 2,15 Millionen Euro
Nächster Artikel
Häkeln für Kinderküche und Kaufmannsladen

Gerald Looff schaut sich die Ausstellung im Rathaus an.

Quelle: Lütjens

Garbsen-Mitte. Die Schau dauert noch bis Freitag, 13. Oktober. "Sie ist ursprünglich vom Auswärtigen Amt in Auftrag gegeben worden, um Protestanten in den USA über die Reformation zu informieren", sagte Gottfried Piepersberg von der Christlichen Gemeinde Garbsen. Sie hat die Ausstellung aus Anlass des Reformationsjubiläums in Kooperation mit der Stadt aufgebaut und eröffnet. Piepersberg steht täglich von 10 bis 12 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Gemeindemitglieder sehen die Ausstellung auch als Chance, stärker in die Öffentlichkeit zu treten. Besucher haben auch die Möglichkeit, ein Video anzuschauen, das eine virtuelle Führung durch die Schau bietet. Ausgehend von der Biografie Luthers, seiner Herkunft und Lebenswelt zeigt die Ausstellung die Reformationsgeschichte in sieben Kapiteln. Sie beleuchtet Luthers Theologie, die Bibelübersetzung ins Deutsche, Spaltung der Kirche und Krise sowie Veränderungen und Auswirkungen bis heute.

Den Schlusspunkt setzt am Freitag um 20 Uhr ein Vortrag in der Rathaushalle. Der Theologe Berthold Schwarz spricht über "Das Turmerlebnis - Luther entdeckt die Gnade". Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgcte8m57t1jrkfw6y2
Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Fotostrecke Garbsen: Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr