Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Conni“ begeistert Erstklässler

Garbsen „Conni“ begeistert Erstklässler

Eine richtige Berühmtheit ist die Romanheldin Conni bei den Schülern der Grundschule Garbsen-Mitte: Am Dienstag lauschten sie der Autorin Liane Schneider, die die Kinder gedanklich mit Conni in den Zoo entführte.

Voriger Artikel
350 Paar Schuhe für das DRK
Nächster Artikel
13 von 25 Kitas werden vom Bund gefördert

Die Autorin der Conni-Reihe Liane Schneider nimmt Erstklässler der Grundschule Garbsen-Mitte gedanklich mit in den Zoo.

Quelle: Natascha Jastrzemski

Garbsen. „Conni, Conni, die ist einfach wunderbar! Conni, Conni mit der Schleife im Haar.“ Textsicher sind die Erstklässler der Grundschule Garbsen-Mitte allemal – das Lied von dem frechen Mädchen Conni, ihrem Idol aus den Kinderbüchern, kennt jeder. Zwei Klassen sind am Dienstag der Einladung des Fördervereins Leselust zur Lesung der Kinderbuchautorin Liane Schneider gefolgt. Rund 60 Abenteuer der kleinen Conni hat sie zu Papier gebracht – diesmal liest sie aus „Conni geht in den Zoo“. „Es bestand schon länger das Interesse an einer derartigen Lesung. Mit der Garbsenerin Liane Schneider stand die Richtige wortwörtlich vor der Tür“, erklärt der Vorsitzende des Förderkreises Leselust, Dieter Albrecht.

Mit einem Namensschild um den Hals, Kater Mau auf dem Tisch und einem Affen im Arm sitzt Geschichtenerzählerin Schneider da. Nur die typische rote Conni-Schleife im Haar und der rot-weiß geringelte Pullover fehlen. Seit mehr als 20 Jahren verfolgen Kinder ihre Conni-Abenteuer. „Wer hat Freunde nah und fern“, ruft Schneider. „Conni“, lautet die begeisterte Antwort der Grundschüler. Das gemeinsame Lied bricht das Eis. Das Abenteuer von Conni und den Zootieren kann beginnen. Ob Schlange oder Affe – jedes Tier wandert als Kuscheltier durch die Sitzreihen: „Die Schlange fühlt sich ja gar nicht glitschig an“, bemerkt einer der Schüler.

Unter tosendem Applaus schließt Liane Schneider die letzte Seite des Buches und verteilt an jeden Fan ein Exemplar von „Conni im Krankenhaus“. „Conni ist zeitlos. Sie zeigt die Lebenswirklichkeit der Kinder und bereitet sie auf Alltagssituationen vor. Kinder können sich mit ihr identifizieren“, erklärt die Autorin. Das Konzept des Förderkreises, Kindern das Lesen näherzubringen, findet Liane Schneider großartig. „Gerade im digitalen Zeitalter muss das Lesen gefördert werden.“

Dieter Albrecht plant indes weitere Projekte: „Wir wollen auch in Zukunft Veranstaltungen wie diese abhalten.“ Die Sparkasse Hannover unterstützt das Vorhaben mit einer Spende von 500 Euro. „Das Geld soll in neue Bücher, weitere Lesungen und die nächste Lesetaschenaktion investiert werden“, so der Vorsitzende bei der Scheckübergabe.

Von Natascha Jastrzemski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smmlufjji8y781qerm
Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Fotostrecke Garbsen: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr