Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
So schön wird das Herbstwochenende in Garbsen

Garbsen So schön wird das Herbstwochenende in Garbsen

Der goldene Oktober ist da und zeigt sich am Wochenende mit Sonne und Temperaturen von mehr als 20 Grad. Es wird Zeit den Garten winterfest zu machen oder raus in die Natur zu gehen. Im Wald ist allerdings Vorsicht geboten. Wo der Herbst in Garbsen am schönsten ist, zeigen unsere Tipps.

Voriger Artikel
So finden Kinder die Spielplätze in Altgarbsen
Nächster Artikel
Ortsfeuerwehr Osterwald wartet Hydranten

Idylle im Stadtpark: Hier zeigt sich der Herbst in Garbsen von seiner schönsten Seite.

Quelle: Gerko Naumann

Garbsen. Wenn die Sonne und spätsommerliche Temperaturen am Wochenende zu Spaziergang in den Wald locken, sollte der Blick immer wieder nach oben wandern. Nach Sturm Xavier sind die Wälder rund um Garbsen wieder freigegeben, für den Spaziergang unter Bäumen raten Experten allerdings noch zu besonderer Achtsamkeit: Viele Äste sind abgebrochen und drohen herunterzufallen.

Parkanlagen können gefahrlos genutzt werden

Vier Teams der Servicebetriebe der Stadt Garbsen sind ununterbrochen im Einsatz und entschärfen die Gefahrenstellen. Für die meisten Bereiche in der Stadt gibt Abteilungsleiter Lars Scheumann aber schon Entwarnung: "Zum jetzigen Zeitpunkt können aus unserer Sicht die Parkanlagen Berenbosteler See, Bürgerpark und Stadtpark wieder gefahrlos auf den Wegen genutzt werden", sagt er. Ähnliches gilt nach Angaben von Joachim Hansmann, Sprecher des Forstamtes Fuhrberg, für die Garbsener Schweiz. Entlang der Wege seien alle Gefahrenstellen beseitigt worden. "Ich würde aber dringend davon abraten, querfeldein zu laufen", mahnt der Experte.

doc6x3hlmhr6hg1fpm2u7o8

Fotostrecke Garbsen: So schön wird das Herbstwochenende in Garbsen

Zur Bildergalerie

Viele Wanderwege in der Natur

Das ist auch gar nicht notwendig, meint Waldemar Wachtel vom Naturschutzbund (Nabu):  "Es gibt rund um Garbsen so viel Natur und so viele befestigte Wanderwege." Bei einer Tour durch die Garbsener Schweiz eröffne sich nicht nur ein Blick ins Leinetal: "Hier lassen sich Eisvögel, Rehe und Spechte beobachten", sagt Wachtel. Auch am Schwarzen See tummelten sich verschiedene Vogelarten. Wachtel empfiehlt auch einen Ausflug ins Naturschutzgebiet Wadebruch bei Steinhude. Den goldenen Oktober sollten die Garbsener auch dafür nutzen, ihre Gärten winterfest zu machen. Das heißt für den Tierschützer auch: Nistkästen reinigen und Vogelfutterhäuser auf Vordermann zu bringen.

Das sind die Tipps der Redaktion

Drachen steigen 
lassen im Stadtpark

„Im Stadtpark gibt es unzählige Möglichkeiten, um die letzten warmen Herbsttage auszunutzen. Entweder man macht eine Radtour oder einen ausgiebigen Spaziergang am Ufer des Schwarzen Sees. Kinder können bei dem schönen Wetter einen Drachen steigen lassen.“


Katharina Hemmer, Mitarbeiterin

Gerko Naumann

So schön zeigt sich der Herbst im Stadtpark in Garbsen-Mitte.

Durchatmen auf der
der Erlebniswiese

„Hinsetzen, dem Gezwitscher der Vögel lauschen und einfach mal die Seele baumeln lassen: Die Naturerlebniswiese in Osterwald Oberende ist ein Stück Naherholung mitten an der Hauptstraße. Zudem klärt eine Hinweistafel über die dort gepflanzten Bäume auf.“

Gerko Naumann, Redakteur

Die Naturerlebniswiese in Osterwald Oberende lädt zum Verweilen ein.

Quelle: Gerko Naumann

Musik und Strand am Blauen See genießen

„Wakeboarden im Herbstlicht, mit nackten Füßen am Strand schlendern oder in der Garbsener Schweiz eine Runde joggen – der Blaue See ist zu jeder Jahrezeit ein beliebtes Ziel. Bei Salsa-Musik und mit Cocktail lässt sich im Liegestuhl chillen – und den Seeblick genießen.“

Jutta Grätz, Mitarbeiterin

Ob Wakeboarden oder am Strand schlendern – der Blaue See ist auch im Herbst ein beliebtes Ausflugsziel.

Quelle: Jutta Grätz

Einfach mal raus 
auf den Bauernhof

„Statt in den Wald zu fahren kann man den Herbst auch gut auf Düvel’s Hof in Horst genießen. Erst kauft man im urigen Hofladen für ein ausgiebiges Essen ein, beim Schlendern über den Hof trifft man dann auf die Angus-Rinder und andere Tiere.“

Linda Tonn, Redakteurin

Produkte direkt beim Erzeuger kaufen: Düvels Hof in Horst.

Quelle: Gerko Naumann

Das ist am Sonnabend in Garbsen los

Hilfe für Fledermäuse : Helfer des Nabu bereiten das Winterquartier für Fledermäuse vor. Beginn ist um 10 Uhr im Stadtpark. Mitzubringen sind Arbeitskleidung und feste Schuhe.
Schleppjagd : Die Schleppjagd der Fahrgemeinschaft Eichenhof Heitlingen steht unter dem Motto „Ladies first“. Beginn ist um 12 Uhr auf dem Rittergut Heitlingen, Vor den Höfen  40. Aufbruch zur Jagd ist um 13 Uhr.
Fest für Mädchen : Garbsener Mädchen ab sechs Jahre sind eingeladen, beim interkulturellen Mädchenfest dabei zu sein. Los geht’s um 14 Uhr im Freizeitheim, Planetenring 38–42.
Mitternachtssport : Die neue Saison beginnt um 20 Uhr in den Sporthallen des Schulzentrum I am Planetenring. Bis Mitternacht spielen die Jugendlichen Fußball, Basketball und Tischtennis.

kon

Von Gerko Naumann und Linda Tonn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xkxyanz05tmbxkhoxg
Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Fotostrecke Garbsen: Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr