Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Musik verbindet über Grenzen

Garbsen Musik verbindet über Grenzen

Sie gehören zu den Höhepunkten im Niedersächsischen Jazzkalender: die Konzerte des Deutsch-Polnischen Jugendjazzorchesters (DPJJO). Am Sonnabend, 23. September, ist die international besetzte Big Band in Garbsen zu Gast. Das Konzert in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums beginnt um 19 Uhr.

Voriger Artikel
Kinder checken Spielplätze in Altgarbsen
Nächster Artikel
Eklat im Rat: SPD verlässt die Sitzung

Das Deutsch-Polnische Jugendjazzorchester ist am 23. September zu Gast in Garbsen.

Quelle: privat

Berenbostel. Einmal im Jahr treffen sich junge Jazzer aus Polen und Niedersachsen, um gemeinsam für Konzerte zu proben und Gastspiele zu geben - im jährlichen Wechsel in Deutschland und in Polen.  In diesem Jahr ist Niedersachsen Gastgeber: Die 30 jungen Musiker im Alter zwischen 18 und 26 Jahren geben nach ihrer gemeinsamen Probenphase in der Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel eine Reihe von Konzerten, darunter eines in Garbsen.  In diesem Jahr spielt das DPJJO unter der Leitung Jazz-Koryphäe Wolf Kerschek - er ist Echo- und Hamburger Jazz-Preisträger und hat unter anderem Songs für Helene Fischer und die Metal-Band Rammstein arrangiert.

Auf dem Programm des swingenden Jazzabends stehen unter anderem Kompositionen von Dizzy Gillespie, Sammy Nestico und Pat Metheny. Das Repertoire wird ergänzt um polnische Big-Band-Kompositionen sowie ein Werk des Lead-Altsaxofonisten Niklas Stolz. Als Gesangssolisten sind die polnische Schülerin Kinga Zelichowska und die niedersächsische Sängerin Helena Jacke dabei. Sie studiert Jazz und Pop an der niederländischen Universität Arnhem.

Das Deutsch-Polnische Jugendjazzorchester besteht seit 2004 und wurde anlässlich des 65. Jahrestages des Kriegsbeginns im Jahr 1939 gegründet. Sowohl der kulturelle als auch der musikalische Austausch stehen bei der gemeinsamen Probenphase im Mittelpunkt. Das Ensemble tritt nach 2015 zum zweiten Mal in Garbsen auf.

Info: Karten kosten 7,50 Euro. Sie sind an der Abendkasse erhältlich und können auch per E-Mail an tickets@lma-nds.de und telefonisch unter (05331) 908780 reserviert werden.

Von Jutta Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgcte8m57t1jrkfw6y2
Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Fotostrecke Garbsen: Schüler diskutieren über Zukunft der Ozeane

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr