Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Codierte Räder sind besser vor Diebstahl geschützt

Garbsen Codierte Räder sind besser vor Diebstahl geschützt

Fahrräder mit einer Codierung sind besser vor Diebstahl geschützt als uncodierte. Das sagt die Polizei, und die muss es wissen. Am Donnerstagnachmittag haben Beamte vor der Inspektion in Garbsen-Mitte eine Reihe von Fahrrädern codiert.

Voriger Artikel
Peter Hahne hält Vortrag in Stephanuskirche
Nächster Artikel
Marianne Kaltwasser erhält Bundesverdienstkreuz

Kommissar René Hauser befestigt die Plakette am Fahrrad von Cord Cordes.

Quelle: Natascha Jastrzemski

Garbsen-Mitte. Plaketten, Fotos, Informationen zum Fahrrad und dem Eigentümer: Diese Informationen helfen, gestohlene Fahrräder wiederzubeschaffen. Kommissar Daniel Tielker von der Polizei Garbsen, der am Donnerstag Fahrräder codierte, ist überzeugt, dass die Fahrradcodierung zwei wichtige Aspekte hat: „Zum einen spielt der Abschreckungsaspekt eine wichtige Rolle und zum anderen ist es die Zuordnung nach dem Diebstahl.“

Die Erfahrung zeige, dass codierte Fahrräder seltener gestohlen werden. „In einem Keller mit codierten und uncodierten Fahrrädern werden meist die codierten stehen gelassen“, sagt Tielker.

Die Fahrräder werden beim Codieren kostenlos mit einer Nummer versehen, die auf dem Rahmen sichtbar ist. „Fahrradbesitzer können täglich zum Codieren zur Polizei Garbsen kommen“, so Tielker. Radbesitzer Cord Cordes will es den Dieben mit der Codierung schwer machen: „Ich hab mir vor Kurzem ein neues Fahrrad gekauft, das würde ich gern behalten.“

Insgesamt wurden am Donnerstagnachmittag 35 Fahrräder codiert.

Von Natascha Jastrzemski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smre78naw4gywprer2
Willehadi-Kirche ist fast fertig

Fotostrecke Garbsen: Willehadi-Kirche ist fast fertig

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr