Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Doppelerfolg für die CDU im Ortsrat Horst

Garbsen Doppelerfolg für die CDU im Ortsrat Horst

Die CDU stellt mit Peter Hahne künftig den Ortsbürgermeister für die Stadtteile Horst, Schloß Ricklingen, Meyenfeld und Frielingen. Er setzte sich in einer geheimen Abstimmung knapp gegen Daniela Grunwald-Galler (SPD) durch. Als Stellvertreter wurde Björn Tegtmeier gewählt, auch er gehört der CDU an.

Voriger Artikel
Lastwagenfahrer schiebt Opel über die Kreuzung
Nächster Artikel
Weihnachtsbücher für den Spielkreis

Der neue Ortsrat Horst: Ufuk Deniz Ciynakli (von links), Angela Thimian-Milz, Björn Tegtmeier, Dirk Grahn, Peter Hahne, Manfred Kammler, Daniela Grunwald-Galler, Thomas Balke und Günther Barthel.

Quelle: Gerko Naumann

Schloß Ricklingen. Direkt nach der verlorenen Wahl zeigte sich Grunwald-Galler als faire Verliererin. Als eine der ersten gratulierte sie Hahne, der sich knapp mit 5:4 Stimmen durchgesetzt hatte. Am Posten der stellvertretenden Ortsbürgermeisterin hatte die Sozialdemokratin kein Interesse. Stattdessen schlug die SPD - wie zuvor abgesprochen - Angela Thimian-Milz von den Unabhängigen vor. Aber auch die zog in geheimer Wahl gegen einen CDU-Kandidaten den Kürzeren. Björn Tegtmeier erhielt fünf Stimmen, Thimian-Milz vier.

Dieses Ergebnis kam für einige Zuschauer im Gasthaus Zur Linde ein wenig überraschend, weil die SPD bei der Kommunalwahl mit 32,5 Prozent der Stimmen stärkste Kraft im Ortsrat geworden ist. Sie stellt ebenso drei Vertreter wie die CDU, die mit 31,4 Prozent der Stimmen knapp dahinter lag. Jeweils einen Sitz im neuen Ortsrat erhielten Dirk Grahn (Grüne), Manfred Kammler (AfD) und Thimian-Milz.

Für die in der Wahl unterlegene Grunwald-Galler war das Ergebnis kein Grund zum Ärgern. Sie hätte sich zwar über "die interessante Kombination mit zwei Frauen an der Spitze des Ortsrates" gefreut, akzeptiere aber selbstverständlich die demokratische Wahl. Ein Positives habe ihre Niederlage: Sie könne sich nun weiter voll auf ihre übrigen Ehrenämter konzentrieren, etwa auf die Bürgerstiftung. Lediglich das Vertrauensverhältnis zur CDU sei etwas angekratzt. Der Grund: "Aus deren Reihen war im Vorfeld zu hören, dass sie keinen Kandidaten aufstellen wollen."

Der neue Ortsbürgermeister Hahne hingegen hätte nach eigener Aussage gern mit Grunwald-Galler als Stellvertreterin zusammengearbeitet. "Die SPD hat keinen Kandidaten zur Wahl gestellt, was ich persönlich bedauerlich finde", sagte er. Für die nächsten fünf Jahre hat sich der Ratsherr, der als Bauunternehmer derzeit einige Projekte in Garbsen verantwortet, viel vorgenommen: Er wolle das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen unterstützen, sich um Sicherheit im Verkehr an der Leistlinger Straße in Meyenfeld kümmern und sich um einen neuen Geldautomaten bemühen, wenn sich die Sparkasse aus Horst zurückzieht.

Eine wichtige Rolle spielte an diesem Abend der Protokollführer Marco Rühmkorf von der Stadt Garbsen. Er war dafür zuständig, dass die geheime Wahl nach allen gesetzlichen Vorschriften ablief. Mit wenigen - offenbar geübten - Handgriffen baute er eine mobile Wahlkabine aus Pappe und eine Wahlurne auf und verteilte die Wahlzettel.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sluj0wh59v19xn2hl5c
Advent in der Sprache der Musik

Fotostrecke Garbsen: Advent in der Sprache der Musik

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr