Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ehrenring für Ingenieur Klaus-Peter Schmitz

Garbsen Ehrenring für Ingenieur Klaus-Peter Schmitz

Zum zwölften Mal erhält ein renommierter Wissenschaftler den Ehrenring des Freundeskreises Garbsen. Professor Dr. Klaus-Peter Schmitz, Direktor des Instituts für Biomedizinische Technik der Universität Rostock, nimmt die Auszeichnung am 17. November im Ratssaal entgegen.

Voriger Artikel
Kopernikaner optimal betreut
Nächster Artikel
Unter der Motorhaube Drogen geschmuggelt

Wissenschaftler Klaus-Peter Schmitz freut sich über die hohe Auszeichnung.

Quelle: eingereicht

Garbsen. „Schmitz ist Wissenschaftler und Ingenieur, Unternehmer, Netzwerker und ein neuer Typus Professor“, hat Professor Heinz Haferkamp, Vorsitzender der Jury, den 69-Jährigen am Mittwoch gewürdigt. Mit mehr als 100 angemeldeten Patenten gehört Schmitz zur Topliga der deutschen Ingenieure. Der Biomedizintechniker ist für seine Pionierleistungen in der Erforschung der Bioverträglichkeit von Implantaten und insbesondere der Technologie von Stents ausgezeichnet worden - Gefäßstützen, die ins Herz und in Körpergefäße eingesetzt werden.

Schmitz hat wissenschaftliche Beziehungen zu Garbsen: Die Fakultät Maschinenbau der Universität Hannover kooperiert mit ihrem Masterstudiengang Medizintechnik eng mit der Universität Rostock. Diese nimmt auf dem Gebiet der sogenannten kardio-vaskulären Implantate eine Spitzenposition in Europa ein. Weitere Kooperationspartner sind unter anderem die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die Tierärztliche Hochschule. „Wir wollen mit der Ehrung auf den Wissenschaftsstandort Garbsen aufmerksam machen und ein Zeichen für Medizintechnik setzen“, sagte Haferkamp.

Für ein Grußwort hat der Freundeskreis bei Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies angefragt. Auch die weitere Gästeliste ist hochkarätig: Die Laudatio am 17. November hält Professor Heyo K. Krömer, Präsident des Medizinischen Fakultätentages an der Universität Göttingen. Erwartet wird auch der Präsident der Leibniz-Universität Hannover, Volker Epping, sowie Christopher Baum, Präsident der Medizinischen Hochschule Hannover.

„Ich freue mich sehr über die Ehrung. Das Institut für Biomedizinische Technik der Universität Rostock arbeitet seit Jahren erfolgreich mit der MHH, der Leibniz-Universität und dem Laserzentrum Hannover zusammen“, sagte Schmitz am Mittwoch. „Die Verleihung des Ehrenrings sehe ich als Anerkennung für diese Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Medizintechnik.“

Von Jutta Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sotanqv5di1ivw5vhm2
Schüler verkaufen gebastelte Weihnachtsdeko

Fotostrecke Garbsen: Schüler verkaufen gebastelte Weihnachtsdeko

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr