Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Elch-Pokal für Erika Dreyer

Garbsen Elch-Pokal für Erika Dreyer

Schießen um den Elch? Das gibt’s nur in Osterwald Unterende. Fast 70 Schützen haben Gründonnerstag ihr Ex-Ehrenjunioren- und das Elchpokalschießen ausgetragen.

Voriger Artikel
Karfreitag für Kinder
Nächster Artikel
Bessere Noten mit Keplers Power Camp

Ausrichter und siegreiche Unterender Schützen (von links): Dennis Lehmann, Fabian Feise, Erika Dreyer, Angela Schiller-Buckendahl, Anke Lichatz, Josephine Rost, Felix Rösemann und Tanja Prellinger.

Quelle: privat

Osterwald. 
Zum Ex-Ehrenjuniorenschießen treten in Osterwald Unterende jährlich die 31- bis 45-Jährigen mit dem Kleinkalibergewehr an. Josephine Rost, Tanja Prellinger und Fabian Feise mussten ins Stechen. Fabian Feise wiederholte sein Traumergebnis von 50 Ring gegen seine Verlobte Josephine Rost (48 Ring) und holte sich die Ex-Ehrenjunioren-Kordel.

Beim Elchpokalschießen ist alles anders: Der Teiler wird vorher gezogenen; die Schützen müssen so zielen, dass sie dem Teiler am nächsten kommen. 13,8 hieß die Zahl des Tages. Keiner schaffte es im ersten Durchgang. Erika Dreyer setzte sich am Ende mit 14,1 durch, die Goldmedaille ging an Anke Lichatz (14,3); Silber erhielt Angela Schiller Buckendahl, Bronze bekam Felix Rösemann.

Für das "Mal der Schande", einen wunderschönen Holzorden, hatten Frank Weiß und Chris Wichmann Teiler 222,2 festgelegt. Den Orden darf sich Patrizia Wichmann an die Uniform heften.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x5qv335svli9tab353
Kommt ein neues Konzept für den Badepark?

Fotostrecke Garbsen: Kommt ein neues Konzept für den Badepark?

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr