Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Garbsen bittet zur kulturellen Landpartie

Garbsen Garbsen bittet zur kulturellen Landpartie

Am Sonntag, 18. September, startet die erste Kultour Garbsen. Besucher können von 12 bis 18 Uhr zwischen acht Schauplätzen pendeln, um Musik, Bildende Kunst, Kleinkunst und Comedy zu genießen.

Voriger Artikel
41-jährige aus Neustadt als Unfallopfer identifiziert
Nächster Artikel
Zwei Brandstiftungen im selben Haus

Die Macher: Das Team Kultur der Stadt und die acht Gastgeber freuen sich schon auf die erste Kultour am 18. September.

Quelle: Lütjens

Garbsen. Mit der Kultour legt die Stadt ein neues Format auf. Der Etat misst 14000 Euro, das ist etwa die Hälfte des Stadtzuschusses für die Kulturtage. "Nach 26 Jahren wollen wir etwas Neues ausprobieren", sagt Uwe Witte vom Kulturamt der Stadt. Er und seine Mitstreiter hoffen, dass sich die kulturelle Landpartie etabliert. Künstler und Orte können jährlich wechseln. Vorgesehen ist, im nächsten Jahr auch die Stadtteile Auf der Horst und Altgarbsen einzubeziehen.

Hinter Kultour steckt die Idee, möglichst viele Ortsteile einzubeziehen, viele Genres unter einen Hut zu bringen und lokalen Künstlern eine Plattform zu bieten. „Wir wollen zeigen, was Garbsen zu bieten hat“, sagen die Macher.
Dafür haben sie sich acht Gastgeber ins Boot geholt, die ihre Lokalitäten zur Verfügung stellen und für ein gastronomisches Angebot sorgen: Der Heinemann-Hof und die Kunstgussdiele in Schloß Ricklingen, der Bioland-Hof Wieding in Horst, Meissner Gartengestaltung in Horst, die Feuerwehr Osterwald Oberende, die Galerie Passion for Blue in Stelingen, Blumen Weber in Berenbostel, Das Atelier GRi in Meyenfeld sowie das Kulturhaus Kalle in Havelse. Auch Rebekka Hinze vom evangelischen Flüchtlingsnetzwerk und von ihr betreute Flüchtlinge unterstützen das Projekt.

Zu jeder vollen Stunde beginnt überall ein 30-minütiges Bühnenprogramm. Danach haben Besucher 30 Minuten Zeit, den Ort zu wechseln. Gäste werden Kleinkunst und Jazz, Gipsy, Afrikanische Musik, Singer-Songwriter bis hin zu Rock und Pop und einen vertonten Wilhelm Busch erleben. Das genaue Programm stellen wir Ihnen in den nächsten Tagen vor. Alle Bühnen stehen im Freien, bei Regen sorgen die Veranstalter für ein trockenes Plätzchen.

Bürgermeister Christian Grahl zeigte sich von dem neuen Format begeistert. "Ich finde das super, das Programm ist vielfältig und ansprechend. Mein Dank gilt allen Mitmachenden", sagte er. Auch die Mitwirkenden freuen sich schon auf das Ergebnis. "Das gibt ein gutes Bild für Garbsen", sagte Cornelia König von Meissner Gartengestaltung. Für Joachim Wieding vom Bio-Hof gehört "Kultur, Natur und gutes Essen einfach zusammen". Die Verwaltung habe sie sehr gut unterstützt, betonten die Gastgeber.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr