Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wozu sind diese Rohre denn da?

Garbsen Wozu sind diese Rohre denn da?

Der Campus Maschinenbau Garbsen wird künftig an ein Blockheizkraftwerk (BHKW) der Stadtwerke angeschlossen. Dafür lässt das Energieunternehmen Kunststoffmantelrohr-Fernwärmeleitungen verlegen. Die Trasse verläuft von der Ecke Walter-Koch-Straße/Kardinal-von-Galen-Ring bis zum Technikraum des Campus.

Voriger Artikel
Ein Platz im Deutschkurs ist heiß begehrt
Nächster Artikel
Stephan Bauer nimmt die Ehe auf's Korn

Die Rohre werden für den Betrieb eines Blockheizkraftwerkes unter der Walter-Koch-Straße verlegt.

Quelle: Jutta Grätz

Garbsen-Mitte. "Der Campus wird zwar künftig über ein eigenes Blockheizkraft verfügen", sagt Siegbert Hahnefeld, Geschäftsführer der Stadtwerke. Das Blockheizkraftwerk der Stadtwerke in Höhe des Kardinal-von-Galen-Rings sei jedoch als Reserve vorgesehen. "Falls das Kraftwerk der Uni ausfällt oder kurzfristig Mehrbedarf ist." Bereits ab November 2017 soll das BHKW Wärme für die Leibniz Universität Hannover liefern, mit einer Leistung von 2600 Kilowattstunden.

Die einzelnen Fernwärmerohre mit der gelben Wärmedämmung und den markanten roten Schutzkappen sind bereits vorgeschweißt und liegen derzeit, wie eine lange Pipeline, auf Strohballen auf einem Privatgrundstück neben dem Campus-Gelände. Die Rohrleitungen werden grabenlos, also ohne Tiefbauarbeiten, unter der Walter-Koch-Straße hindurch verlegt in einer Tiefe von etwa vier Metern. Die Arbeiten haben am Montag begonnen.

"Zuerst bereiten wir eine sogenannte horizontale Spühlrohrbohrung vor", sagt Projektleiter Ralf Melzer von den Stadtwerken. Beginn der 130 Meter langen Bohrung ist am BHKW am Kardinal-von-Galen-Ring. Dafür ist eine nur dreimal zwei Meter große Baugrube ausgehoben worden, ebenso am Endpunkt der Bohrung. Der Bohrer arbeitet sich unterirdisch durch das Erdreich - zielgenau gesteuert durch einen Sender und Empfänger. Eine Sperrung der Walter-Koch-Straße ist daher nicht erforderlich.

"Spätestens am nächsten Donnerstag sollen die ersten Rohre verlegt werden", sagt Melzer. Bis Mitte Oktober sollen die Arbeiten bis zur Grundstücksgrenze des Campus-Geländes beendet sein, die restliche Strecke bis zum Technikraum an der Havelser Straße übernimmt die Uni. Die gesamte Trasse ist 900 Meter lang.

doc6we9mllhiljipyad6c0

Fotostrecke Garbsen: Wozu sind diese Rohre denn da?

Zur Bildergalerie

Von Jutta Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xkxyanz05tmbxkhoxg
Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Fotostrecke Garbsen: Parkour ist mehr als nur eine Sportart

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr