Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge lernen Fahrrad fahren

Auf der Horst Flüchtlinge lernen Fahrrad fahren

Manche müssen noch gestützt werden, andere drehen schon sicher ihre Runden auf dem Schulhof der Grundschule am Saturnring: Zehn Frauen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind und nun in Garbsen leben, lernen das Fahrrad fahren.

Voriger Artikel
Gutenbergstraße nach Unfall stundenlang gesperrt
Nächster Artikel
Förderverein wächst und wächst

Ehrenamtliche Helfer des ADFCund Mitarbeiter von Help bringen den Frauen in zwei Wochen das Radfahren bei.

Quelle: Harmening

Garbsen. Gerade sitzen sie den zweiten Tag auf dem Fahrradsattel. „Sie fallen, stehen auf und fahren weiter. Sie wollen das einfach lernen“, sagt Andrea Griesel, Projektleiterin bei Help. Die Stiftung, unterstützt vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), nutzt seit fünf Jahren Oster- und Herbstferienzeit, um erwachsenen Frauen mit Migrationshintergrund innerhalb von zehn Tagen das Fahren auf dem Rad zu zeigen und ihnen damit zu mehr Mobilität zu verhelfen. Jeweils bis zu 15 Teilnehmerinnen haben bei den bislang zehn Kursen Rad fahren gelernt. Das Besondere an diesem Kurs: Die Frauen sind ausschließlich Flüchtlinge. Deshalb gibt es dieses Mal auch keinen begleitenden Kochkurs für Kinder. „Wir bieten das sonst an, damit die Kinder während des Kurses betreut sind“, erläutert Griesel. Aber da die Flüchtlinge noch nicht lange in Garbsen lebten und nicht arbeiten dürften, hätten die Frauen ihre Kinder anderweitig unterbringen können. Kontakt zu den Frauen hat Griesel über die Garbsener Integrationslotsen bekommen.

Am ersten Tag des zweiwöchigen Kurses steht Theorie auf dem Programm: Die Polizei erklärt die Regeln, an die sich Radfahrer halten müssen. Am zweiten Tag folgen Gleichgewichtsübungen und am dritten geht es aufs Rad. Später üben die Frauen, Slalom zu fahren und richtig zu bremsen. „Am vorletzten Tag unternehmen wir dann den ersten Ausflug mit dem Rad“, berichtet Griesel. Es geht zwar nur vom Saturnring bis zum Rathausplatz und zurück, aber es ist der erste Test im Straßenverkehr.

Einen Pool von 15 Fahrrädern braucht die Stiftung für die Kurse. Sind mehr vorhanden, können die Frauen für 15 Euro auch gleich eines mitnehmen und die neue Mobilität genießen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sluj0wh59v19xn2hl5c
Advent in der Sprache der Musik

Fotostrecke Garbsen: Advent in der Sprache der Musik

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr