Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Förderverein Badepark vor Gründung

Berenbostel Förderverein Badepark vor Gründung

Doch noch ein Freibad in Berenbostel? Am 19. Januar gründet sich ein Förderverein. Sein Ziel soll der Erhalt eines Freibades an der Ludwigstraße werden.

Voriger Artikel
Gelbe Säcke bleiben liegen
Nächster Artikel
Grünes Kreuz - große Chance

Die letzten Tage im Freibad Berenbostel.

Quelle: Carmen Flicke

Garbsen. Der Kern der Initiative ist jener Freundeskreis, der sich in der Bäderdebatte schon dafür stark gemacht hatte, Berenbostels Freibad zu erhalten. Nach Angaben von Ortsbürgermeister Werner Baesmann gehören derzeit etwa 60 Freibadfreunde zum engeren Kreis. Die Zahl der Sympathisanten soll bei annähernd 200 liegen.

Der Kreis soll wachsen. Je größer, desto geringer der Beitrag, den am Ende jeder leisten sollte.Die Gründung ist öffentlich. Interessenten sind am Dienstag, 19. Januar, ab 18.30 Uhr im Gasthaus Reddert an der Dorfstraße willkommen. Der Verein soll - ungeachtet des bestehendes Freundeskreises Garbsen - „Freundeskreis Badepark Berenbostel“ heißen. Ortsbürgermeister Werner Baesmann hatte das Interesse der Freibadfreunde in die Politik getragen. Im November kündigte er bereits die Gründung eines Fördervereines an. Er selbst wird kein Amt in diesem Verein übernehmen.

Am Dienstag sollen ein Vorstand gewählt und eine Satzung verabschiedet werden. „Es geht uns erstmal darum, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, damit wir später die Trägerschaft übernehmen können“, sagt Sabine Obermann. Sie ist von Beginn an dabei. Der Kreis hatte am 27. August 2015 zum ersten Treffen eingeladen. „Was uns sehr wichtig ist: Wir müssen herausfinden, ob es eine Ebene gibt, auf der wir mit der Stadtverwaltung reden können“, sagt Sabine Obermann.

Mit der Verwaltung ins Gespräch zu kommen, sei eine Grundvoraussetzung, wenn der Verein sein Ziel erreichen will. „Wir werden das finanziell sicher nicht alleine schaffen“, sagt Obermann. Außerdem gehöre des Gelände der Stadt.

Am Freitag informiert sich ein kleiner Kreis von Mitstreitern im Freibad Hänigsen - ein klassisches Freibad, getragen von einer Genossenschaft. Ein Naturbad hält Obermann angesichts der hohen Besucherzahlen an heißen Sommertagen für eher ungeeignet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr