Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gartenfreunde feiern Laubenfest

Garbsen Gartenfreunde feiern Laubenfest

Bereits seit 38 Jahren pflegt Jürgen Bürger seinen Kleingarten zwischen Berenbosteler Straße und Kahlriethe. Fast jeden Tag ist er dort und kümmert sich um seine Pflanzen. Am vergangenen Wochenende feierte er mit seinen Gartenfreunden Laubenfest.

Voriger Artikel
Note 1 für soziales Engagement
Nächster Artikel
Stadt setzt weiter auf Zentralbad

Südseefeeling für ein paar Minuten: Eine hawaiianische Tänzerin tritt auf.

Quelle: Carmen Flicke

Berenbostel. Rund ein Drittel muss Bürger in seinem Garten mit Gemüse anpflanzen. Doch das macht er gern, als Mitglied des Kleingärtnervereins in Berenbostel. „Wir sind ein gemeinnütziger Verein. Daher ist es Pflicht, dass ein großer Teil mit Gemüse bepflanzt werden muss“, sagte Manfred Köck, Vorsitzender des Vereins am Sonnabend bei dem 62. Laubenfest des Vereins.

Viele der Pächter sind bei dem Fest zusammengekommen, um zu feiern, sich besser kennen zu lernen und sich unterhalten zu lassen. Rund 65 Mitglieder zählt der Verein derzeit, sechs sind in den vergangenen zwei Jahren hinzugekommen. „Ein Fest ist eine schöne Möglichkeit, einander kennenzulernen“, sagte Köck. Mehrmals im Jahr treffen sich die Pächter daher. Gemeinsam werden Fahrradtouren veranstaltet, ein Erntedankfest gefeiert oder ein Wurstessen ausgerichtet.

Am Sonnabend wurde gegrillt, ehe eine hawaiianische Tänzerin für Südseefeeling sorgte und Paul Harwin als DJ und Live-Musiker neue und alte bekannte Hits zum Besten gab. Dabei schlüpfte er auch in die Rolle von Udo Lindenberg und Elvis Presley und begeisterte damit das Publikum. Der Hauptpreis bei der Tombola, eine viertägige Reise an die Ostsee, ging an Familie Bittner, Gründungsmitglieder des Vereins.

Damit die Anlage weiterhin in dem guten Zustand bleibt, führt der Verein ständig Sanierungsarbeiten durch. „Von den Einnahmen haben wir in den vergangenen Jahren unter anderem ein neues Zelt gekauft, die Toilette renoviert, den Weg neu gemacht und einen Geräteschuppen erworben“, sagt Köck. Derzeit sind drei Gärten abzugeben, es gebe allerdings auch schon einige Interessenten. Der eigene Garten kostet pro Jahr 100 bis 120 Euro Pacht plus einer Einmalzahlung für die Übernahme des Gartens und der darauf befindlichen Pflanzen und Gebäude.

Von Carmen Flicke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr