Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sturmschäden gehen vor Spielplatzpflege

Garbsen Sturmschäden gehen vor Spielplatzpflege

Dieser Spielplatz ist kein schöner Anblick, so die Meinung von Leser Harald Hunwartsen. Er kritisiert die starke Verkrautung des Spielplatzes an der Turmalinstraße. Die Stadtveraltung betont, dass die Spielplätze regelmäßig gepflegt werden, doch aktuell geht die Beseitigung der Sturmschäden vor.

Voriger Artikel
August bedeutet Wespenzeit
Nächster Artikel
Zwischen Melancholie und Augenzwinkern

Verkrautet: Der Spielplatz an der Turmalinstraße.

Quelle: Harald Hunwartsen

Garbsen-Mitte. Die Stadt Garbsen bewirtschaftet rund 100 Kinderspielplätze im Stadtgebiet. „Die werden auch regelmäßig gepflegt“, sagt Stadtsprecher Marco Rühmkorf. Drei Pflegedurchgänge pro Jahr und Spielplatz seien die Regel - „abhängig ist das aber auch von den Haushaltsmitteln, die wir zur Verfügung haben“, sagt Rühmkorf.

Leser Harald Hunwartsen aus Garbsen-Mitte hatte sich besorgt und verärgert an die Leine-Zeitung gewandt: Der Spielplatz an der Turmalinstraße wirkte auf ihn „absolut ungepflegt“. Nicht alle Familien könnten mit ihren Kindern in Urlaub fahren, sagt Hunwartsen. „Und in der Ferienzeit sollen Kinder sich auf diesem verkrauteten und zugewachsenen Spielplatz wohlfühlen?“, fragt er.

Hunwartsen stört sich daran, dass die Verkrautung bis nahe an die Spielgeräte herangerückt ist - so als sei lange nichts gemacht worden. Ganz so dramatisch sieht die Stadtverwaltung die Situation nicht: „Grundsätzlich halten wir auch locker bewachsene Sandflächen für zum Spielen geeignet“, sagt Rühmkorf. Die Pflege des Spielplatzes an der Turmalinstraße ist bereits auf der Agenda: „Der Reinigungsauftrag ist bereits an die Servicebetriebe gegangen“, sagt Rühmkorf. Bei der Sandfläche, deren Zustand Hunwartsen kritisiert, handele es sich um Fallschutzbereiche, nicht um Sandspielkästen. In den vergangenen Wochen hätten sich die Wildkräuter aufgrund der feuchtwarmen Witterung gut entwickeln können, während gleichzeitig die Spielfläche von Kindern kaum genutzt worden sei.

Der Pflegeauftrag ist erteilt, aber er muss wohl noch warten: Zurzeit sind die Servicebetriebe noch damit beschäftigt, Schäden des Sturms vom Wochenende 25. und 26. Juli zu beseitigen. „Das hat Vorrang, denn das ist eine Sicherheitsfrage“, so Rühmkorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr