Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Garbsener Polizeichef begrüßt zwei Rückkehrer

Garbsen Garbsener Polizeichef begrüßt zwei Rückkehrer

Zwei erfahrene Polizisten unterstützen künftig die Beamten der Polizeiinspektion in Garbsen. Tobias Giesbert (37) und Axel Feldmann (56) übernehmen seit dem 1. Oktober Führungsrollen im Einsatz- und Streifendienst. Beide sind im Laufe ihrer Dienstzeit nicht zum ersten Mal in Garbsen.

Voriger Artikel
Integration: "Alle müssen zusammenarbeiten"
Nächster Artikel
Sturmtief "Xavier": Mehr als 70 Einsätze

Der Garbsener Polizeichef Ulrich Knappe (Mitte) begrüßt Tobias Giesbert (links) und Axel Feldmann. Beide sind neu in Garbsen, kennen die Stadt aber aus früheren Jahren.

Quelle: Gerko Naumann

Garbsen-Mitte. Tobias Giesbert ist neu in Garbsen - und kennt trotzdem jeden Winkel. Der 37-Jährige war bereits von 2005 bis 2009 als Polizist in der Stadt unterwegs. "Ich bin damals Garbsen Streife gefahren. Deshalb kenne ich mich gut aus, das ist ein großer Vorteil", sagte er.

Seit Anfang des Monats eine Führungsposition inne und ist für den Einsatz- und Streifendienst in allen Dienststellen zuständig, die zum Einzugsgebiet der Polizeiinspektion Garbsen gehören. Das sind neben Garbsen auch Neustadt, Wunstorf, Seelze, Barsinghausen, Ronnenberg und Springe. Die Qualifikation für diesen Posten hat Giesbert unter anderem an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster erworben. Dort hat er zwei Jahre lang studiert und eine Masterarbeit zum Thema "interkulturelle Kompetenz" geschrieben.

Zuvor war Giesbert eine Zeit lang in Afghanistan eingesetzt. Dort sollte er im Rahmen einer EU-Mission den Führungskräften der Polizei vor Ort die Grundlagen der Organisation beibringen. Ein schwieriger Job, aber eine lehrreiche Erfahrung, wie der Polizeirat im Rückblickt sagte. "Die Ausstattung der Poliezi ist überhaupt nicht mit der in Deutschland zu vergleichen, vieles läuft absolut unkoordiniert ab."

Mit Giesbert zusammen hat Axel Feldmann seinen Dienst in der Inspektion in Garbsen aufgenommen. Der Erste Polizeihauptkommissar leitet ab sofort den Einsatz- und Streifendienst in Garbsen und kennt die Stadt ebenfalls bereits. Von 1988 bis 2001 war er in der Wache tätig, später verschlug es ihn nach Ronnenberg und Barsinghausen. "Ich habe noch mal eine neue Aufgabe in einer etwas größeren Stadt gesucht", sagte Feldmann. Die Herausforderung bestehe vor allem darin, in den sogenannten Brennpunkten für Recht und Ordnung zu sorgen - also beispielsweise im Stadtteil Auf der Horst und im Quartier Berenbostel-Kronsberg.

Erfreulicherweise habe sich die Lage gerade dort in den vergangenen Monaten erheblich beruhigt, sagte Ulrich Knappe. Der Leiter der Polizeiinspektion Garbsen begrüßte die beiden neuen Kollegen im Führungsteam und zog eine kurze Bilanz. "Die Zusammenarbeit in Sachen Prävention zwischen Polizei, Stadt, Integrationsrat und den Sozialarbeitern vom Projekt X hat deutlich positive Auswirkungen gezeigt", lobte Knappe.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x0xqet0q9z15jckta2p
Hunderte kommen zum Bauernmarkt auf der Wiese

Fotostrecke Garbsen: Hunderte kommen zum Bauernmarkt auf der Wiese

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr