Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Viereinhalb Jahre Haft für Tankstellenüberfall

Garbsen Viereinhalb Jahre Haft für Tankstellenüberfall

Ein 31-jähriger Badenstedter ist am Mittwoch von der 3. Großen Strafkammer des Landgerichtes wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht ordnete außerdem Sicherungsverwahrung an.

Voriger Artikel
Feuerwehr verkauft Rüstwagen
Nächster Artikel
Flüchtlinge gestalten Bänke mit Künstler

Vor dem Landgericht in Hannover ist ein 31-Jähriger Wiederholungstäter wegen Raubüberfalls auf eine Garbsener Tankstelle zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Quelle: Symbolbild

Garbsen/Hannover. Dem Angeklagten Sascha R. wurde vorgeworfen, Ende August 2015 mit gezogener Waffe die Tankstelle in Garbsen-Mitte überfallen zu haben. Der Versuch misslang. R. hatte die Tat grundsätzlich gestanden, behauptete aber, die Waffe sei eine Schreckschusspistole gewesen und ein Drogendealer, dem er 15.000 Euro schuldete, habe ihn zu dem Überfall gezwungen, damit er die Schulden bezahlen könne. R. ist bereits mehrfach vorbestraft, auch wegen ähnlicher Delikte.

Im Laufe des Verfahrens war unter anderem ein Sachverständiger gehört worden, der bei dem Angeklagten in einem Gutachten eine dissoziale Persönlichkeitsstörung diagnostiziert hatte. Er prognostizierte auch, dass ein Maßregelvollzug, der für R. bereits in einem vorangegangenen Verfahren, angeordnet worden und wieder abgebrochen worden war, wahrscheinlich nicht erfolgreich sein würde. In diesem Verfahren war R. 2008 wegen mehrerer Raubüberfälle auf eine Drogerie und einen Supermarkt zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Das Gericht entschied deshalb gegen eine erneute Maßregel und ordnete stattdessen Sicherungsverwahrung an. „Obwohl wir hier noch einen sehr jungen Angeklagten haben, sind die Voraussetzungen für eine Sicherheitsverwahrung in erschreckender Weise gegeben“, sagte Bürgel als Begründung. „So etwas haben wir hier noch nicht erlebt.“

Das Urteil ist noch nichts rechtskräftig, der Angeklagte kann Revision einlegen.

Von Sabine Gurol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr