Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Garbsener helfen Flüchtlingen

Osterwald Garbsener helfen Flüchtlingen

Über Sport Flüchtlinge unter Menschen zu bringen und damit deren Integration zu fördern, das ist die Idee von Jugendleiter André Wanzlick vom SV Wacker Osterwald. In Marion Blumenhagen, Christoph Jacoby sowie Matthias Jathe fand er engagierte Mitstreiter.

Voriger Artikel
Garbsen beteiligt sich an der fairen Woche
Nächster Artikel
Eppelmann berichtet, Krawczyk singt

Marion Blumenhagen (von links), Christoph Jacoby, André Wanzlick und Matthias Jathe vom SV Wacker Osterwald wollen die Integration von Flüchtlingen über den Sport fördern. Dafür überreicht ihnen der Vorsitzende des Fußballkreises Hannover Land, Fritz Redeker (Mitte), 500 Euro und einen Ball.

Quelle: Lütjens

Garbsen. Inzwischen ist ein Pool für Sportbekleidung aufgebaut, Erwachsene sollen zumindest ein Jahr beitragsfrei trainieren dürfen und sind außerdem eingeladen, Fußballspiele am Fernseher in der Vereinsgaststätte Wacker Klause zu verfolgen.

Auch der Kontakt zur Flüchtlingsunterkunft in Frielingen, wo Männer aus dem Irak und Syrien im Alter von 20 bis 40 Jahren leben, ist bereits aufgenommen. Des Weiteren wurden Gespräche mit dem SV Frielingen und dem TSV Horst geführt, um das Angebot zu erweitern.

Für dieses Engagement hat der SV Wacker Osterwald 500 Euro und einen Fußball vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) aus dem Topf der Aegidius-Braun-Stiftung erhalten. Wanzlick hatte sich an der Aktion „1:0 für ein herzliches Willkommen“ beteiligt. Fritz Redeker, Vorsitzender des Kreises Hannover Land im Niedersächsischen Fußballverband, fand lobende Worte: „Es ist wichtig und positiv anzurechnen, dass der Verein sich neben seiner eigentlichen Arbeit dieser Aufgabe widmet.“ Fußball lebe Integration, Sport sei unabhängig von Hautfarbe, Politik und Religion, sagte er.

Die Idee kam Wanzlick, als der Vater einer Flüchtlingsfamilie mit seinen beiden Kindern zu ihm kam. Die Kinder wollten unbedingt Fußball spielen. Der eine Junge spielt bereits in einer Mannschaft, der andere wartet noch auf seine Spielberechtigung. Der Vereinsbeitrag für Kinder und Jugendliche wird aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) finanziert.

Von Anke Lütjens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snqth4b2dw11ah37j1s
Ein sportliches Nikolaus-Geschenk

Fotostrecke Garbsen: Ein sportliches Nikolaus-Geschenk

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr