Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
GSG erneut von Lions ausgezeichnet

Garbsen GSG erneut von Lions ausgezeichnet

Zum dritten Mal hat das Geschwister-Scholl-Gymnasium das Lions-Quest-Siegel erhalten. Der Lions Club fördert mit dem Unterrichtskonzept das Sozialverhalten von Kindern. Die Auszeichnung am Montag ist auch die Anerkennung für die langjährige pädagogische Zusammenarbeit.

Voriger Artikel
Vereine organisieren erstmals Nikolausfest
Nächster Artikel
Akkordeon - ein Instrument fasziniert

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium arbeitet seit Jahren mit dem  Lernprogramm Lions-Quest. Dafür gab es am Montag das dritte Siegel der Lions Clubs: Schulleiter Volker Herholt (von links), Nathalie Feesche, Leiterin der Projektgruppe Prävention, Lehrerin Antje Jark, Eckhard Löhr Lions Club Garbsen und Mathias Heinrich, Lions Club Hannover.

Quelle: Benjamin Behrens

Berenbostel. Seit zehn Jahren ist Lions-Quest, die Löwen selbst nennen es Lebenskompetenzprogramm, ein fester Bestandteil des Unterrichts. Dahinter steckt die Idee, das gezielt zu fördern, was zum Erwachsenwerden gehört. Richtigen Umgang miteinander, die eigenen Fähigkeiten und Schwächen zu erkennen oder Konflikte zu lösen - das alles lernen Kinder durch Lions-Quest. Entwickelt hat das Programm der Bildungswissenschaftler Klaus Hurrelmann. 2010 bewarb sich das GSG zum ersten Mal um das Lions-Quest-Siegel - mit Erfolg.

"Wir arbeiten an unserer Schule im Rahmen der Gewalt- und Suchtprävention schon seit Jahren mit den Einheiten von Lions-Quest", sagt Lehrerin Nathalie Feesche. Das Programm ist zweigeteilt: "Erwachsen werden" richtet sich an die Sekundarstufe I. "Erwachsen handeln" ist auf Oberstufenschüler ausgelegt und seit diesem Schuljahr auch erstmals angewendet. "Es gibt ein umfangreiches Lehrerhandbuch, in dem Übungen enthalten sind", sagt Mathias Heinrich vom Lions Club Hannover, Koordinator für das Quest-Programm der Lions in Niedersachsen. Die Übungen sind anschaulich, so zum Beispiel Rollenspiele zum Mobbing oder Kennenlernspiele. "Das klappte total gut", betont Lehrerin Antje Jark. Die Schule darf das Siegel fünf Jahre tragen - und muss sich dann neu bewerben.

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8g96gyjq59jb9k5w
Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Fotostrecke Garbsen: Fairness wird in Garbsen groß geschrieben

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr