Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Platz neun für Maxi Knoche

Bundeswettbewerb der Melker Platz neun für Maxi Knoche

Die Kuhflüsterer: Der landwirtschaftliche Nachwuchs hat im bayerischen Achselschwang den besten Melker Deutschlands ermittelt. Platz neun geht nach Mariensee, Platz elf von 34 nach Frielingen.

Voriger Artikel
Zweiter Jazzabend im Körber
Nächster Artikel
Mehr Rauchmelder in Krippen

Niedersachsens beste Melkerin: Yvonne Prinzhorn mit Kuh Schneeflocke.

Quelle: Lütjens

Frielingen/Mariensee. Milchhygiene, praktische Melkarbeit, die Theorie der Rinderhaltung und die Funktionsweise einer Melkanlage: Das waren die Herausforderungen beim Bundesmelkwettbewerb vom 24. bis 28. April im bayerischen Achselschwang. Am Start die beiden besten aus Niedersachsen: die Frielingerin Yvonne Prinzhorn und Maxi Knoche aus Mariensee.

Im stark besetzten Teilnehmerfeld mit insgesamt 36 Melkern aus zwölf Bundesländern sowie der Schweiz, Luxemburg, Belgien und Österreich melkten die Teilnehmer entweder am Fischgrätenmelkstand, an dem die Tiere schräg zur Melkgrube stehen, oder im Karussell.

Am Fischgrätenmelkstand erreichte Prinzhorn den elften Platz von 24 Teilnehmern. Ihre Mitstreiterin Maxi Knoche erreichte in derselben Disziplin den neunten Platz. Das sind zugleich die Endplatzierungen. "Jedes Bundesland hat zwei Teilnehmer für den Fischgrätenmelkstand und einen Teilnehmer für das Melken im Karussell entsandt", erklärt Prinzhorn. Am Fischgrätenmelkstand musste die 20-jährige Landessiegerin aus Frielingen gleich doppelt so viele Kühe melken wie beim Landeswettbewerb: zwölf Kühe und das auf Zeit.

"Die Milch wurde begutachtet, anhand eines Filters auf Reinheit geprüft und die Euter auf Sauberkeit kontrolliert", sagt Prinzhorn. Besonderen Wert haben die Prüfer auf den Umgang mit der Kuh gelegt. Es sei sehr wichtig gewesen, die Kuh immer wieder aufs Neue anzusprechen, damit sie sich wohlfühlt.

Yvonne Prinzhorn ist mit dem Ergebnis zufrieden: "In der Mannschaftswertung hat Niedersachsen den fünften Platz belegt, darauf sind wir stolz. Die Besten auf deutscher Ebene waren im Bundesfinale vertreten, und wir haben gezeigt, dass wir durchaus mithalten können."

doc6pi637ipt3r1dcvg7ei4

Melken im Karussell: St. Ottilien war ein Austragungsort beim Bundesmelkwettbewerb.

Quelle: DLG-Pressestelle

Von Natascha Jastrzemski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so76b5uvxt1a0jv611u
Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Fotostrecke Garbsen: Doppelt so viel Platz für die Suchtberatung

Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr